01159 lebt: Löbtop e. V. in Gründung

Neues aus der Löbtauer Runde, Oktober 2016

Veröffentlicht am Freitag, 21. Oktober 2016

Neuigkeiten und Veranstaltungen aus und in Löbtau.

Ein Stadt­teil­laden ist der große Traum von Kultur­in­itia­tiven in Löbtau. Nun musste das Vorhaben zunächst aufge­geben werden. Dafür kommt ein Stadt­teil­weg­weiser. Ab 2017 soll es zudem einen neuen Kultur­verein in Löbtau geben – mit demselben Namen und noch viel mehr Möglich­keiten.

Soziotop Löbtau

Unlängst sprachen Mitglieder der Löbtauer Runde über Satzung und Aufgaben eines neu zu gründenden Kultur­vereins für Löbtau. Der Name ist Programm: »Löbtop e. V.« wird neben der Durch­führung des Stadt­teil­ju­bi­läums 950 Jahre Löbtau 2018 diverse Kultur­pro­jekte in Arbeits­gruppen von Bürgern für Bürger koordi­nieren und fördern.

Neugierige und Inter­es­sierte für Aufgaben im Verein oder gar dessen Mitgründung können sich ab sofort an die Sprecher der Löbtauer Runde, Angela Bösche und Felix Liebig, wenden.

Suche nach Bürgerladen

Eine dreimo­natige Akquise bei rund 20 Vermietern von Läden hat wertvolle Kontakte und Einblicke erbracht. Dennoch wurde der Bürger­laden vorerst zurück­ge­stellt. Eine ortsan­sässige Hausver­waltung hatte zwar grünes Licht zur Nutzung als »Löbtop« signa­li­siert, doch der Eigen­tümer war unent­schieden. Zum Planen des Jubiläums sucht der zu gründende Verein auch weiter nutzbare Räume in Löbtau.

01159 – So geht Löbtau

Die Löbtauer Runde gibt, statt im Laden, nun im Kultur­handbuch „01159“ Antworten auf Fragen aus Stadt­teil­ge­schichte, Vernetzung und Kultu­ralltag, wie: Warum Kuhlöbte? Wer ist wo? Wie kann ich Ideen umsetzen?

Das Heft wird zum Jahres­auftakt im März 2017 vorge­stellt. Menschen mit Spaß am Schreiben und Fotogra­fieren, aber auch lokale Gewerbe, die das Projekt durch Werbung unter­stützen möchten, bitten die Sprecher um zeitnahe Kontakt­auf­nahme.

Präsentation »Roads« 2016

Im Rahmen des umundu-Festivals »Wie wir Zukunft in unseren Städten gestalten« stellen dessen Macher das Roads-Kultur­fes­tival am 28. Oktober um 19 Uhr im #Rosenwerk auf dem Jagdweg 1–3 vor.

»Hoffnung für Kalkutta«

Am 9. November, 19.30 Uhr, berichtet Dr. Ulrich Staemmler aus Dresden in der Philip­pus­kirche Gorbitz, Leute­witzer Ringe 75, von seinem zweima­ligen Einsatz in den Slums von Kalkutta, von den Ursachen und Folgen der Mangel­er­nährung und wie man etwas Wirkungs­volles dagegen tun kann.

Felix Liebig/Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Sprecher der Löbtauer Runde
Angela Bösche & Felix Liebig
Telefon: 0351 4662766
sprecher@loebtau.org
www.loebtau.org
www.löbtau.org/kalender