17. September 2017: Tag des Friedhofs

Veröffentlicht am Dienstag, 12. September 2017

Zum »Tag des Friedhofs« lädt am Sonntag, 17. September 2017 die Stadtverwaltung mit verschiedenen Partnern ein. Zwischen 10 und 17 Uhr können die Dresdnerinnen und Dresdner bei vielfältigen und nicht alltäglichen Veranstaltungen Themen wie Friedhof, Erinnerung und Gedenken auf ganz neue Weise erleben.

Kunstvoll gestaltete Grabanlagen sind auf dem Johannisfriedhof zu entdecken. Foto: G.Z.

Kunstvoll gestaltete Grabanlagen sind auf dem Johannisfriedhof zu entdecken.

Foto: G.Z.

Der Tag des Friedhofs ist ein gemein­sames Projekt der Landes­haupt­stadt Dresden, der Ev.-Luth. Landes­kirche Sachsens und der Katho­li­schen Kirch­hofstiftung zu Dresden.

Er findet am Sonntag, 17. September 2017, statt und wird in diesem Jahr besonders unter­stützt durch das Städtische Friedhofs- und Bestat­tungs­wesen Dresden, die Staats­ope­rette Dresden, die Museen der Stadt Dresden, die Stiftung Frauen­kirche Dresden, die Dresdner Philhar­monie, den Dresdner Kreuzchor und die Strie­sener Fried­hofs­gärt­nerei.

Fried­hofs­ver­walter beant­worten Fragen rund um Bestattung und Vorsorge, Grabge­staltung oder auch zu Grabpa­ten­schaften. Die Fried­hofs­gärtner bieten vielfältige Anregungen und Ideen für Trauer­flo­ristik und den Blumen­schmuck der Gräber. Auch Holzbild­hauer und Stein­metze gewähren Einblicke in ihre Arbeit.

Außerdem sind verschiedene Veran­stal­tungen, Konzerte, Führungen und Gesprächs­runden vorge­sehen.

Auf dem Johan­nis­friedhof, Wehlener Straße 13, beginnt 11 Uhr eine histo­rische Führung mit Gerd Kropp. »Engel­kummer – Engel­glück« ist das Motto einer Führung ab 15 Uhr, während der Dana Krause und Heiko Helm Stein- und Metall­re­stau­rie­rungen vorstellen.

Auf dem Strie­sener Friedhof, Gottleubaer Straße 2, erhalten Besucher von 10 bis 17 Uhr Auskunft von der Fried­hofs­ver­waltung und der Gärtnerei zu allen Fragen rund um Bestattung, Vorsorge, Grabge­staltung, -pflege und -bepflanzung sowie Trauer­flo­ristik. Eine Holzbild­hauerin und eine Stein­metz­firma gewähren Einblick in ihre Arbeit. 14 Uhr hält Pfarrerin Anke Arnold eine Andacht in der Fried­hofs­ka­pelle, musika­lisch begleitet vom Posau­nenchor.

18 Uhr führt die Theater­gruppe Spiel­brett die Komödie von Pierre Notte »Zwei nette kleine Damen auf dem Weg nach Norden« auf. Zum Tag des Friedhofs erscheint die zweite Auflage des Dresdner Fried­hofs­weg­weisers »Diesseits und Jenseits«, der alle Dresdner Friedhöfe detail­liert vorstellt.

StZ/Gerhard Ziegner

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.tag-des-friedhofs.de