20 Jahre Dresdner Seniorenakademie

Festtage vom 6. bis 17. Oktober 2014

Veröffentlicht am Mittwoch, 24. September 2014

Vom 6. bis 17. Oktober 2014 begeht die Dresdner Seniorenakademie ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festprogramm. 1994 starteten einige Interessierte im ersten Semester, heute nutzen bis zu 700 Seniorinnen und Senioren die über 400 Veranstaltungen. Dafür stehen Referenten von über 40 Partnern bereit, die Themen aus den Bereichen Technik, Wissenschaft, Kultur und Kunst anschaulich aufbereiten.

Vom 6. bis 17. Oktober 2014 begeht die Dresdner Senio­ren­aka­demie ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festpro­gramm. 1994 starteten einige Inter­es­sierte im 1. Semester, heute nutzen 600 bis 700 wissbe­gierige Senio­rinnen und Senioren über 400 Veran­stal­tungen pro Semester. Dafür stehen Referenten von über 40 Partnern bereit, die inter­es­sante Themen aus den Bereichen Technik, Wissen­schaft, Kultur und Kunst anschaulich aufbe­reiten. Vorläufer der Senio­ren­aka­demie war die Sonntags­aka­demie, an der sich seit 1978 neun Hochschulen betei­ligten. Die TU Dresden und das Deutsche Hygie­ne­museum knüpften daran an und gründeten mit zehn weiteren Partner­ein­rich­tungen und ehema­ligen Hochschul­lehrern die »Dresdner Senio­ren­aka­demie für Wissen­schaft und Kunst«. Schwer­punkte der Veran­stal­tungen sind Dresden und seine Geschichte, Kultur und Politik, Natur und Technik, medizi­nische Neuerung. Außerdem werden Führungen, Konzerte und Bildungs­reisen angeboten.

Festprogramm

Mit einem festlichen Kollo­quium starten die Festtage am 6. Oktober, 10 Uhr. Dabei geht es um Spitzen­leis­tungen aus Wissen­schaft, Wirtschaft und Kunst in den vergan­genen 20 Jahren. Bis zum 17. Oktober gibt es ein umfang­reiches Programm mit ganz unter­schied­lichen Themen. Es reicht von der Refor­mation in Sachsen (7. Oktober, 14 Uhr) über das surrea­lis­tische Werk von Hiero­nymus Bosch (10. Oktober, 11 Uhr), dem europäi­schen Werte­system (14. Oktober, 10.30 Uhr) bis zum gesunden und aktiven Altern (17. Oktober, 10 Uhr). Auch einzelne Inter­es­sen­gruppen der Akademie stellen sich vor. Am 13. Oktober gratu­lieren Partner und Freunde der Senio­ren­aka­demie im Hygie­ne­museum zum Jubiläum. Das Programm gestalten neben vielen anderen u. a. Solisten der Staatsoper Dresden, die Theater­gruppe »Maske in Grau« und Kammer­sän­gerin Barbara Hoehne mit.

Einschreibung

Wer an der Akademie teilnehmen möchte, braucht keinen Hochschul­ab­schluss, die Angebote stehen allen offen. Die Einschreibung dafür erfolgt entweder persönlich im Hygie­ne­museum, Lingner­platz 1, oder per Post, Fax oder Internet. Jeder Hörer kann sich sein eigenes Kultur- und Bildungs­pro­gramm zusam­men­stellen.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst
Lingnerplatz 1, 01069 Dresden
Telefon: 0351 4906470
buero-seniorenakademie@dsa-senioren.de
www.tu-dresden.de/senior