Artikel aus

November 2013

Fotoausstellung in Plauen

Der Blick für das Besondere

24. November 2013 | Ein beeindruckendes Beispiel für eine Symbiose von Wissenschaft und Kunst ist derzeit in den Räumen Dresdner Bilderrahmen und Bilder GmbH zu bestaunen. Die Fotokünstlerin Dr.-Ing. Gabriele Neugebauer stellt eine Auswahl von großformatigen Fotografien zum Thema »Wunder-Wasser-Welt« aus.

Der Ebertplatz unterhalb der Nossener Brücke ist begrünt. Foto: Dietrich

Weißeritz-Grünzug gewachsen

21. November 2013 | Zwei weitere Abschnitte des Weißeritz-Grünzuges wurden für die Öffentlichkeit freigegeben. Die beiden neuen Gebiete, der Ebertplatz und die Floßhofterrassen schließen sich an den 2007 eingeweihten Bienert-Wanderweg (Dresden-Plauen) und das über 1.2 km lange Teilstück zwischen Innenstadtring und Weißeritzknick bei der Löbtauer Straße an.

Die Waldschänke Hellerau eröffnet mit neuen Perspektiven. Foto: S. Möller

Waldschänke Hellerau eröffnet

18. November 2013 | Nach einer fünfjährigen Bauzeit ist die Waldschänke Hellerau am 16. November 2013 mit der feierlichen Schlüsselübergabe der Öffentlichkeit übergeben worden. Die Sanierung sollte ursprünglich rund 1,9 Millionen Euro kosten, am Ende belaufen sich die Kosten durch die unentgeltliche Arbeit von Vereinsmitgliedern und Unterstützer auf 1,35 Millionen Euro.

School_Lab öffnet in den Technischen Sammlungen

15. November 2013 | Seit dem 13. November 2013 gibt es ein besonderes Labor für Schüler in den Technischen Sammlungen am Pohlandplatz: das DLR_School_Lab TU Dresden. Unter dem Motto »Raus aus der Schule – rein ins Labor« können Schüler in die spannende Welt der naturwissenschaftlich-technischen Forschung eintauchen.

Frisch saniert präsentiert sich die Waldschänke in alter Schönheit. Foto: Möller

Waldschänke Hellerau vor der Einweihung

10. November 2013 | Am 16. November 2013 wird die Waldschänke Hellerau mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht. Bereits Anfang August ist das Baugerüst gefallen, nun strahlt das altehrwürdige Haus im neuen Glanz.

Kletterzentrum des SBB in der Papiermühlengasse

1. November 2013 | Der Sächsische Bergsteigerbund (SBB) hat am 25. September 2013 hat nach langem Warten die Fördermittelbescheide für das neue Kletterzentrum an der Papiermühlengasse 10 erhalten. Die Landeshauptstadt fördert den Bau mit 402.000 Euro, der Freistaat gibt knapp 408.000 Euro dazu. Insgesamt wird das Mehrzweckgebäude nahe des World Trade Centers etwa 2,5 Millionen Euro kosten. Neben den Fördergeldern steckt der SBB auch Eigenkapital, Spenden seiner Mitglieder und Fördermittel des Deutschen Alpenvereins in den Neubau. Das Grundstück hat der Verein bereits erworben, die Baugenehmigung liegt ebenfalls vor. Entstehen soll ein Vereinszentrum mit Geschäftsstelle, Veranstaltungsraum, Bibliothek und Archiv, dazu eine rund 1.200 Quadratmeter große Kletteranlage.