Artikel aus

März 2015

Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau, Intendantin Felicitas Loewe, Chefdramaturgin Dr. Kathi Loch und tjg. Pressesprecher Norbert Seidel (v. l. n. r.) erörterten bei einer Pressekonferenz am 4. März die Herausforderungen des Umzugsgeschehens ins Kraftwerk Mitte sowie die Höhepunkte der derzeitigen noch bis in den Sommer laufenden Spielzeit und der Spielzeit 2015/2016. Foto: Steffen Dietrich

Letzte Saison vor dem Umzug

Neues vom tjg. theater junge generation

20. März 2015 | Anspannung bei der Pressekonferenz des tjg. theater junge generation: Der anstehende Umzug in das Kraftwerk Mitte wird ein Kraftakt für alle Akteure. Die Theaterbesucher werden davon allerdings weniger spüren, stattdessen werden für die neue Spielzeit 14 Premieren angekündigt. Der Umzug ins Kraftwerk Mitte beginnt am 1. August 2016.

Neue Kulturreihe in Löbtau

»KulturTherapie« – Kultur in der Praxis

19. März 2015 | Eine Fotoausstellung des Fotografen Jens Laubmann in den Räumen der Ergotherapie Liebscher ist für Freunde kunstvoller Fotografie derzeit ein echter Geheimtipp. Während der Geschäftszeiten ist sie für Jedermann frei zugänglich. Der 49-jährige Fotograf hat vor einigen Jahren sein langjähriges Hobby zum Beruf gemacht, gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin hat er in Löbtau in privater Initiative eine Veranstaltungsreihe aus der Taufe gehoben, die »KulturTherapie«

Spenden für Sozialarbeit beim Oberelbe-Marathon erlaufen

Auch in diesem Jahr werden Laufbegeisterte gesucht

17. März 2015 | Der Christliche Verein Junger Menschen beteiligt sich Ende April bereits zum 12. Mal am Oberelbe-Marathon. Dafür werden Laufbegeisterte gesucht, die für den CVJM auf einen der ausgeschriebenen Strecken an den Start gehen wollen.

Geschenk zum Jubiläum »800 Jahre Kreuzchor«

Sparkasse überreicht Spende

10. März 2015 | Der Chor feiert 2016 sein 800-jähriges Bestehen und gehört damit zu den ältesten Knabenchören weltweit. Unter dem Motto»In der Welt zu Gast, in Dresden zu Hause« soll das Jubiläum gebührend begangen werden. Joachim Hoof, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender überreichte nun eine Spende in Höhe von 100.000 Euro.

Im Gartenbereich der Alten Ziegelei sind verschiedene Skulpturen zu besichtigen. Entstanden sind sie zum Teil Anfang der 80er Jahre in den Sommerwerkstätten der Bildhauer in der Alten Ziegelei. Foto: Trache

Natur und Umwelt in der »Alten Ziegelei« erkunden

Vorträge und Lesungen des Umweltzentrum Dresden

10. März 2015 | Seit 1973 ist das Areal der ehemaligen Ziegeleigrube Prohlis ein ausgewiesenes Flächennaturdenkmal, seit 2014 im Verbund mit den Tornaer Lehmgruben auch Naturschutzgebiet. Das Umweltzentrum Dresden e. V. hat hier eine Außenstelle und gibt Einblicke in die Geschichte und zur Technologie. Außerdem bietet das Umweltentrum regelmäßig Vorträge und Lesungen zu naturkundlichen Themen an.

Anzeige

ad_brunnenbuch