Artikel aus

Mai 2015

Der neue Spielplatz im Beutlerpark ist eröffnet! Foto: Steffen Dietrich

Spielplatz mit Historie im Beutlerpark

15. Mai 2015 | Der Beutlerpark ist heute ein beliebter Ort zum Spazieren und Ausruhen im Dresdner Süden für Anwohner und Studenten der nahen Technischen Universität. Nun wurde ein Spieplatz im Park eröffnet. Entstanden ist eine kleine Burganlage mit vielfältigen Möglichkeiten.

Da geht was zusammen. Lena, Lilly, Liselotte und Nele (v.) freuen sich über einen großzügigen Scheck der Deutschen Bank, den Filaldirektor Hans-Helmut Kloevekorn (3. v. li.) im Gepäck hatte. Foto: Möller

Kunstprojekt für Kinder gestartet

14. Mai 2015 | Kunstprojekte für und mit Kindern: Organisiert wird ein Projekt zum Thema Flaggengestaltung mit Händen und Füßen vom Stadtteilhaus EMMERS in Zusammenarbeit mit der Kreativen Werkstatt und zwei Dresdner Künstlerinnen. Die Resultate werden Ende Juli vor dem Elbcenter an der Leipziger Straße zu besichtigen sein.

Prof. Dr. Georg Unland, Sächsischer Staatsminister der Finanzen, zeigte sich in seinem Grußwort erfreut über den soliden, zügigen Fortgang des Baus. Foto: Steffen Dietrich

Richtfest für Gebäude der TU Dresden

Der Freistaat Sachsen investiert 29,5 Millionen Euro

11. Mai 2015 | Am 22. April 2015 wurde für das neue Institutsgebäude für die Fachrichtung Physik an der Nöthnitzer Straße Richtfest gefeiert. Prof. Dr. Georg Unland, Sächsischer Staatsminister der Finanzen, lobte das Bauvorhaben und verdeutlichte in seinem Grußwort die herausragende Rolle des Wissenschaftsstandortes Dresden.

Meister vom SV Dresden Mitte 1950 e.V.

Rollkunstläufer für internationalen Showgruppen-Wettkampf nominiert

10. Mai 2015 | Rollkunstlauf führt ein Schattendasein in der Dresdner Sportszene. Dabei nahmen lokale Rollkunstläufer sowohl des Postsportvereins Dresdens als auch des Sportvereins Dresden-Mitte bereits an internationalen Wettkämpfen teil. Wir stellen die Abteilung des SV Dresden Mitte 1950 vor.

Grund zur Freude für Projektleiter Lothar Zille: Die Bauarbeiten auf dem Schulstandort der 89. Grundschule liegen im Zeitplan. Nach den Winterferien 2016 werden die Schüler die Gebäude mit Leben erfüllen. Foto: Pohl

Größer und moderner: Die 89. Grundschule

Sanierung soll bis zu den Winterferien abgeschlossen sein

9. Mai 2015 | Seit Juli 2014 wird auf dem Schulstandort Sosaer Straße gebaut. Nach den Winterferien 2016 sollen die Schüler an ihre modernisierte Schule, die 89. Grundschule, zurückkehren. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 8,1 Millionen Euro. Neben dem Schulgebäude wird auch die Sporthalle modernisiert und das Außengelände neu gestaltet.