Artikel aus

November 2015

Willkommenstage für Flüchtlinge im Erlebnisland Mathematik

Die Technischen Sammlungen laden ein

30. November 2015 | Der Direktor der Technischen Sammlungen Dresden, Roland Schwarz, und Prof. Dr. Volker Nollau, einer der beiden wissenschaftlichen Direktoren vom Erlebnisland Mathematik, laden am 2. und 3. Dezember Flüchtlinge dazu ein, die Ausstellung inäher kennenzulernen. Das Angebot wurde gezielt mit dem Deutschen Roten Kreuz ausgearbeitet, unterstützt wird die Aktion durch den Verein zur Förderung des ERLEBNISLAND MATHEMATIK Dresden.

Dresdner Schülerprogramm JUNIORDOKTOR

30. November 2015 | Rund 300 Kinder und Jugendliche haben sich bereits für die achte Auflage des Schülerprogramms JUNIORDOKTOR angemeldet. Aus etwa 80 Veranstaltungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik sowie Kunst und Kultur können die angehendenden JUNIORDOKTOREN auswählen.

Direktor Thomas Kübler in Damenrunde. Martina de Maiziére, Stiftung Kunst und Musik in Dresden, Dresden Trust Chefin Eveline Eaton und Bürgermeisterin Kristin Kaufmann (v. l.). Foto: Stadtarchiv

Dresdner Stadtarchiv erhält wertvolle Dokumente

Arbeiten des Dresden Trust werden übergeben

17. November 2015 | Als einen Mann, der nimmt, was er bekommen kann, beschrieb Martina de Maiziére den Direktor des Dresdner Stadt­ar­chivs. Vor diesem Hinter­grund dürfte Thomas Kübler am 23. Oktober einen weiteren Höhepunkt im Rahmen seiner beruf­lichen Tätigkeit erlebt haben. Freuen konnte er sich ... weiterlesen

Drei Künstler, zwei Kalender

Kunstkalender aus dem Hause Pertermann

17. November 2015 | Die Kunst­ka­lender aus dem Hause Pertermann dürften inzwi­schen Kultstatus genießen. In diesem Jahr präsen­tiert der Verlag gleich zwei dieser raren Sammler­stücke. Mit »Verwun­schene Orte III« knüpft Fotograf David Pinzer an zurück­lie­gende Erfolge an. Pinzer richtet den Blick auf verlassene Restau­rants und ... weiterlesen

Kriegsveteran Viktor S. Maximov. Foto: Archiv

Neuer Weg der Erinnerungskultur

Dresden tut sich schwer mit dem Gedenken.

17. November 2015 | Dresden tut sich schwer mit dem Gedenken. Häufig entsteht der Eindruck, dass Teile der Geschichte unbewusst ausgeblendet werden. Mit der Kindergrabanlage ist ein neuer Weg der Erinnerungskultur beschritten worden. Zwischen 1943 und 1945 starben 225 Säuglinge und Kleinkinder, die von Zwangsarbeiterinnen im Entbindungslager Kiesgrube zur Welt gebracht wurden. Dresdner Schüler und Schülerinnen befassten sich zwei Jahre lang mit dem Schicksal der Kinder und entwickelten Ideen für die Neugestaltung der Grabanlage.

Neues vom Weinbergschlösschen

17. November 2015 | Ein Ergänzungsheft zum Buch Das Weinbergschlösschen Trachenberge und seine Besitzerfamilie 1863–2013 Weinbergschlösschen Trachenberge der beiden Autoren Uwe Meyer-Clasen und Dr. jur. Gottfried Spiegler ist erscheinen. Zahlreiche Unterlagen, darunter Fotos und Dokumente, wurden für die Ergänzung erschlossen.

Auch Sabine Bibas hatte sichtlich Spaß bei der Einweihungsfeier. Foto: S. Möller

Dresdens erste bilinguale Kita eröffnet

17. November 2015 | Am 29. Oktober 2015 eröffnete Dresdens bislang einzige bilinguale Kindertagesstätte mit Gebärdensprache offiziell ihre Türen. Unabhängig von ihrem Hörvermögen haben Kinder hier die Möglichkeit, die Gebärdensprache zu erlernen.

Die heitere Muse als Dorfschönheit

Im Gespräch mit Andreas Schwarze, Dramaturg (Teil 7)

16. November 2015 | Seit drei Jahren erschließt Dramaturg Andreas Schwarze den Fundus der Staatsoperette für ein digitales Archiv. Es diente als Queller für eine Serie über die »heitere Muse als Dorfschönheit«. Zu Recht betont Andreas Schwarze: »Natürlich konnte hier nur ein kurzer Einblick in die Historie dieses Theaters gewährt werden, immer eng verknüpft mit dessen außergewöhnlichem Ensemble und der nicht alltäglichen, herzlichen Verbundenheit der Dresdner zu ihrem besonderen Volkstheater. Hier wurde über Jahrzehnte faszinierende und vielfältige Theatergeschichte geschrieben, die weit über eigene Stadt- und Landesgrenzen künstlerische Maßstäbe für Musiktheater mit Zeitgeist setzte und immer noch setzt!«

Neue Sporthalle des Bertolt-Brecht-Gymnasiums eingeweiht

15. November 2015 | Am 28. Oktober 2015 wurde die neu gebaute Sporthalle des fünfzügigen Bertolt-Brecht-Gymnasiums eingeweiht. Dabei übergab Bürgermeister Dr. Peter Lames einen symbolischen Turnhallenschlüssel an Schulleiter Marcello Meschke. Die Halle steht neben dem Schulsport auch Vereins- und Freizeitsportlern zur Verfügung.

»Mach kein Nickerchen – küss mich wach«

Erntefest auf den Kinder- und Jugendbauernhof in Nickern

14. November 2015 | Das Besondere am diesjährigen Erntefest des Kinder- und Jugendbauernhof Nickern war, dass es mit Unterstützung von Studenten der Hochschule Mittweida auf die Beine gestellt wurde. Es gehörte zur Kampagne »Mach kein Nickerchen – Küss mich wach«. Dahinter steckt, Sponsoren für die Sanierung des alten Kinderbauernhauses zu gewinnen, um so mehr Raum für die Kinder- und Jugendarbeit zu schaffen.

Anzeige

ad_brunnenbuch