Artikel aus

April 2016

In der 46. Oberschule gibt es Klassen für zusätzlichen Deutschunterricht, der die internationalen Schüler auf den Unterricht ihrer Klassenstufe vorbereitet.

Integration in der Schule

Individuelle Sprachförderung durch DaZ-Klassen

19. April 2016 | Seit 2002 ist die 46. Oberschule an der Leubnitzer Straße eine sogenannte »DaZ-Schule« (DaZ = Deutsch als Zweitsprache) mit derzeit drei DaZ-Klassen. Auf ein friedliches Miteinander achtet Schulleiter Jens Hünecke mit seinem Lehrerteam ganz besonders und das mit Erfolg.

Gedenken am 17. April auf dem Annenfriedhof. Foto: Felix Liebig/Löbtauer Runde

Gedenken an Kriegsopfer – Erinnern im Herzen Löbtaus

Neues aus der Löbtauer Runde, April 2016

19. April 2016 | Neues aus der Löbtauer Runde: Im April 2016 lädt der Verein Denk Mal Fort! e. V. zur Führung auf dem Neuen Annenfriedhof.

Eingangsbereich der neuen Portalklinik. Foto: Steffen Dietrich

Neues Portal für Krebsmedizin

19. April 2016 | Am 23. März 2016 ist auf dem Gelände des Uniklinikums ein modernes, auf die Notwendigkeiten der Versorgung von Tumorpatienten abgestimmtes Gebäude der Krebsmedizin in Dresden eingeweiht worden. Seit 18. April 2016 werden die ersten Patienten in dem Gebäude untersucht und erhalten dort auch ihre Chemotherapie. Zudem ist der Neubau ein wichtiger Bestandteil des neuen Krebs-Campus der Dresdner Hochschulmedizin.

Somalische Frauen sangen zur Eröffnung der Ausstellung Lieder aus ihrer Heimat. Foto: Trache

Ausstellung »Wir sind Dresdnerinnen«

19. April 2016 | Pünktlich zum Frauentag am 8. März eröffnete Professor Klaus-Peter Günther, geschäftsführender Direktor des UniversitätsCentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie, gemeinsam mit Vertretern des Dresdner Ausländerrates die Wanderausstellung Wir sind Dresdnerinnen. Das Universitätsklinikum lebt Internationalität. Gegenwärtig sind hier Mitarbeiter aus 73 Nationen tätig.

Ehrenamtskoordinator Clemens Hirschwald. Foto: Claudia Trache

Vorgestellt: Clemens Hirschwald, Koordinator für ehrenamtliche Helfer

Ehrenamtliche, die kurzfristig einsetzbar sind, sind sehr willkommen

19. April 2016 | Clemens Hirschwald, seit August vergangenen Jahres Ehrenamtskoordinator Asyl der Stadt Dresden, nimmt Informationen auf, hört geduldig zu, gibt entsprechende Auskünfte. Sein Tätigkeitsfeld ist vielschichtig. Clemens Hirschwald entwickelt dabei Ideen, wie er Initiativen, ehrenamtliche engagierte Einzelpersonen und Flüchtlinge zusammenbringen kann.

Präsentation des aktuellen Heftes des Dresdner Geschichtsvereins (v. l.): Rolf Günther, Direktor Städtische Galerie Freital Schloß Burgk, Autor Heft 125, Prof. Dr. Matthias Herrmann, Vorsitzender Geschichtsverein, Hans-Peter Lühr, Geschäftsführer Geschichtsverein und Redakteur „Dresdner Hefte“, Vorstandssprecher Dresdner Volksbank Raiffeisenbank Thomas Müller und Dieter Hoefer, Pressesprecher Dresdner Volksbank Raiffeisenbank, Schatzmeister des Dresdner Geschichtsvereins. Foto: Steffen Dietrich

Historienausflug nach Freital

19. April 2016 | Der Dresdner Geschichtsverein und die Dresdner Volksbank Raiffeisenbank haben die kürzlich erschienene 125. Ausgabe der »Dresdner Hefte« vorgestellt. Dieses widmet sich in unterhaltsam geschriebenen, wissenschaftlichen Aufsätzen der Stadt Freital und ihrer Geschichte. Das reich illustrierte Buch fasst 100 Seiten.

Das Reformschulzimmer. Foto: Schulmuseum/Roland Herrmann

Schule im Wandel der Zeiten

Das Dresdner Schulmuseum besteht seit zehn Jahren

19. April 2016 | Das Schulmuseum in der Friedrichstadt wurde zehn Jahre jung – es ist eines der kleinsten und jüngsten Museen in der Stadt, zentral gelegen in einem Schulgebäude in der Friedrichstadt, und es ist für alle Besucher mit eigenen Erinnerungen behaftet. Etwa 40 Enthusiasten, die sich in einem Verein Schulmuseum e. V. zusammengeschlossen haben, bauen es auf, betreuen und verwalten es.

Sarah Winkler mit Familie Walther vor dem Verkaufsstand für den UNICEF-Keks in der KeXerei im Elbepark. Foto: PR

Süße Hilfe für Kenia

19. April 2016 | Am 24. März 2016, pünktlich zum Gründonnerstag, feierte der UNICEF-Keks im Elbepark seinen allerersten offiziellen Auftritt. Es handelt sich um ein Schwarz-Weiß-Gebäck mit einer Oblate, auf der die beiden Maskottchen der Kinderhilfsorganisation, Pit und Olga, zu sehen sind. Verkauft wird der Keks zum Preis von 1,80 Euro, 20 Cent davon gehen als Spende direkt an das Hilfsprojekt für Kenia.

Tag des Baumes

Internationaler Tag des Baumes 2016

Führung über den Heidefriedhof

19. April 2016 | Der »Internationale Tag des Baumes«, an unterschiedlichen Tagen in den Ländern der Erde gefeiert, soll auf die Bedeutung des Waldes für Mensch und Wirtschaft sowie auf die Verantwortung des Menschen dem Baum gegenüber hinweisen. Seit mehr als über 20 Jahren ist es auch üblich, den 25. April vor allem dem jeweiligen Baum des Jahres zu widmen. In diesem Jahr ist es die in Mitteleuropa weit verbreitete Winter-Linde (Tilia cordata).

Will das HSKD in eine strahlende Zukunft führen: Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (2. v. l.) hier zusammen mit HSKD-Geschäftführerin Kati Kasper, Vorstand Klaus Gaber und dem pädagogischen Leiter des Konservatoriums Lutz Jurisch (r.) Foto: Möller

Zeitenwende im HSKD angebrochen

Pieschen behält seine Außenstelle

19. April 2016 | Ziemlich genau 20 Jahre nach seiner Gründung stehen dem Heinrich Schütz Konservatorium e. V. einschneidende Änderungen bevor. Der eingetragene Verein soll in kommunale Trägerschaft überführt werden. Mit der Überführung des Vereins in städtische Trägerschaft ist die Zukunft der Musikschule samt ihrer Sparten langfristig gesichert. Die derzeit 265 Kinder werden künftig in der 144. Grundschule unterrichtet.

Anzeige

ad_brunnenbuch