Artikel aus

Juni 2016

Besucher willkommen. Foto: Pohl

125 Jahre Dresdner Stadtmuseum

Sonderausstellung zum Jubiläum

30. Juni 2016 | Das Stadtmuseum Dresden in der Wilsdruffer Straße 2 feiert sein Jubiläum mit einer großen Sonderausstellung. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, Vorträgen und Hausbesuchen in Dichter- und Künstlerhäusern ergänzt die Ausstellung.

Die Zukunft fest im Auge. Die Führungsspitze der novatic-Gruppe mit Jochen Zill, Alexander Zill und Aldin Turdic (v. l.). Foto: Möller

Millioneninvestition im Dresdner Norden

novatic-Gruppe errichtet neue Multifunktionshalle

30. Juni 2016 | Die Dresdner novatic-Gruppe stellt die Weichen Richtung Industrie 4.0. Unter strahlend blauem Himmel und vor rund 100 Gästen aus Politik und Wirtschaft zeigte sich Oberbürgermeister Dirk Hilbert hochzufrieden.

Kräftemessen beim 20. Pokallauf der Dresdner Jugendfeuerwehren: Dabei mussten u. a. praktische Übungen wie das Zusammenkuppeln von Schlauchteilen absolviert werden. Foto: Verein

25 Jahre Jugendfeuerwehr Dresden

30. Juni 2016 | Mit einer großen Jubiläumsfeier im Freibad Prohlis begingen die jungen Feuerwehrmänner und -frauen Ende Mai das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Dresden. Bereits 1968 wurde die Arbeitsgemeinschaft Junge Brandschutzhelfer in Dresden ins Leben gerufen.

Kreuzkantor Roderich Kreile und Veranstalter Bernd Aust mit einer Mini-Abordnung der Kruzianer. Foto: Pohl

Dresdner Kreuzchor eröffnet Stadtfest »Canaletto« am 19. August 2016

Open-Air-Konzert auf dem Theaterplatz

30. Juni 2016 | Das Dresdner Stadtfest wirft seinen Schatten voraus. »In der Welt zu Gast, in Dresden zu Hause« ist das Motto des Dresdner Kreuzchors, der am Freitag, 19. August 2016, zum Auftakt zum Dresdner Stadtfest ein großes Open-Air-Konzert auf dem Theaterplatz vor der Semperoper geben wird.

Kreuzung Leipziger Straße/Rosenstraße (heute Rietzstraße) am 17. August 1901, links die ehemalige "Cigarren-Fabrik" des Friedrich Otto Jedicke. Repro: Brendler

Das erste Glockengeläut der Vorortgemeinde Trachau

30. Juni 2016 | Historisches zum ersten Glockengeläut der Trachauer Gemeinde im Trachauer Schulhaus.

Geschafft! Die Premiere ist gelaufen, der Erfolg belohnt die monatelange Arbeit der jungen Darstellerinnen und Darsteller. Foto: Möller

Jugend spielt Theater im »Roten Baum«

29. Juni 2016 | Die Aufführung der Jugendlichen im Jugendzentrum Roter Baum bildete den Höhepunkt einer arbeitsreichen Zeit, in der sie enorme Kreativität und Spielfreude entwickelten. Dem Publikum hat das Ergebnis sichtlich gefallen.

Die Einweihung des Wandgemäldes erfolgte im Beisein der Dresdner Künstlerin Janina Kracht (links) und unter ihrer Anleitung am Kunstwerk beteiligten Jugendlichen. Foto: Steffen Dietrich

Ein Gorbitzer »Canalettoblick«

Gorbitzer Kinder und Jugendliche gestalteten Stadtansicht

29. Juni 2016 | Im inklusiven Kinder- und Jugendhaus InterWall des Lebenshilfe Dresden e. V. wurde das Ergebnis der Kreativwerkstatt Stadt(an)sichten präsentiert. Entstanden ist der Gorbitzer Canalettoblick.

Bauarbeiten an der Schwimmhalle des Arnholdbades. Foto: Steffen Dietrich

Schwimmhallen zu – Freibäder auf

Während der Schließzeiten der Dresdner Schwimmhallen locken die Freibäder

29. Juni 2016 | Die Dresdner Bäder werden wegen Wartungsarbeiten geschlossen, dafür haben die Freibäder während der Sommerferien durchgehend geöffnet.

Julia Leuterer (rechts) sowie Peter und Ute bei der Gartenarbeit. Foto: Claudia Trache

Gemeinsam gärtnern in Gorbitz

Gemeinschaftsgarten Gorbitz ist jüngste von vier Gemeinschaftsgärten in Trägerschaft des UFER-Projekte Dresden e.V.

29. Juni 2016 | Seit November vergangenen Jahres gibt es auch in Gorbitz einen Gemeinschaftsgarten. Mit dem Omse e.V. nutzten sich die Anwohner über die Nutzung des ehemaligen Schulgartens der Laborschule an der Espenstraße, da sie die Fläche schon seit geraumer Zeit nicht mehr nutzte. Der Gemeinschaftsgarten Gorbitz ist nun der jüngste von vier Gemeinschaftsgärten in der Trägerschaft der UFER-Projekte Dresden e. V.

Bei schönem Wetter grübelte der Schachnachwuchs unter freiem Himmel über die besten Züge. Foto: Ziegner
Mit Bildergalerie

Koitschgrabenfest für alle

Das Fest ist seit Jahren ein friedliches Treffen für Anwohner und Gäste

28. Juni 2016 | Das Koitschgrabenfest ist seit mehr als 10 Jahren als ein friedliches Treffen für die Anwohner und deren Gäste bekannt. In der Anfangszeit mussten noch sämtliche Utensilien aufwändig und mühsam über die belebte Reicker Straße auf das damalige Festgelände geschleppt werden. Jetzt steht für die bunte Unterhaltung für Groß und Klein der Stadtteilplatz Walter-Arnold-Straße/Otto-Dix-Ring in unmittelbarer Nähe der sozialen Einrichtungen zur Verfügung.

Anzeige

ad_brunnenbuch