Schule am Pohlandplatz feiert 125. Geburtstag

25. Grundschule feiert Jubiläum mit Festwoche

Veröffentlicht am Donnerstag, 1. Juni 2017

Mit einer Festwoche beging die 25. Grundschule am Pohlandplatz ihr 125-jähriges Jubiläum. Höhepunkt war am 16. Mai 2017 das Sommerfest.

Karl-Heinz Fischer ist an einen Ort seiner Kindheit zurückgekehrt: Von 1941 bis 1949 lernte der heute 82-Jährige an der 25. Schule am Pohlandplatz. Zum Sommerfest am 16. Mai schaute er sich staunend in den Räumen um, wie sich alles verändert hat. Und er erinnert sich: Seine Klasse gehörte zu den ersten, in der Mädchen und Jungen von Anfang an gemeinsam lernten, es war die erste, die in der 8. Klasse eine Abschlussprüfung machen musste. Um das Gestern und Heute ging es auch beim Sommerfest. Es war der Abschluss einer bunten Festwoche, in der das 125-jährige Bestehen der Schule gefeiert wurde. Den Auftakt bildeten das Konzert des Liedermachers Gerhard Schöne für die Kinder sowie ein Festakt mit geladenen Gästen am 10. Mai 2017, es folgten sportliche, musikalische und künstlerische Aktionen sowie Exkursionen, u. a. in die Bibliothek Gruna und ins Stadtmuseum. Unterstützung gab z. B. der Verein Schulmuseum Dresden. „So konnte zusammen mit den Eltern ein kleines Schulmuseum in der Aula eingerichtet werden“, sagte Uwe Oblentz, Schulleiter der 25. Grundschule. Neben Schulbüchern und –heften aus verschiedenen Epochen konnten die Besucher auch die Schulchronik und eine hölzerne Schulbank von anno dunnemal in Augenschein nehmen.

Im Vorfeld der Projektwoche hatten die Mädchen und Jungen 125 Plakate zu Ereignissen der letzten 125 Jahre gestaltet, die als Zeitstrahl die Flure des Schulgebäudes schmückten. Der Schulleiter freute sich über die gelungene Woche und das Engagement aller Beteiligten: „Der Förderverein unserer Schule unterstützt die Projektwoche und das Schulfest mit einer kräftigen Finanzspritze. Ich möchte allen Förderern und Unterstützern der 25. Grundschule ein riesiges Dankeschön aussprechen.“

Uwe Oblentz schätzt vor allem das sehr gute Zusammenwirken der Lehrer und Horterzieher im Rahmen des Ganztagsangebots. Höhepunkte werden gemeinsam gestaltet. Ein besonderes Angebot ist auch das „grüne Klassenzimmer“, ein Garten im benachbarten Kleingartenverein „Flora I“. Seit 2009 steht den rund 300 Schülern die neugebaute Sporthalle zur Verfügung.

Am 16. Mai 2017 verwandelte sich der Schulhof in eine bunte Festmeile. Beim Basteln und Spielen, Kinderschminken, Hüpfburgerobern und Basketballspielen verging die Zeit wie im Flug. Marc Huster, der erfolgreiche Europa- und Weltmeister im Gewichtheben, moderierte das Bühnenprogramm. Beifall gab es für die Auftritte der Tänzer ebenso wie für die rockigen Klänge der Schülerband der benachbarten 25. Oberschule. Wie wohl zur Schulzeit von Karl-Heinz Fischer gefeiert wurde?

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater