25 Jahre Christliches Kinderhaus

Veröffentlicht am Donnerstag, 15. September 2016

Am ersten Sonntag im September ging es hoch her im Christlichen Kinderhaus. In der Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinde »Heilige Familie« blickt das ökumenische Kinderhaus auf 25 Jahre seines Bestehens zurück. Grund genug für Kinder und Pädagogen, für die katholische Gemeinde »Heilige Familie« und die evangelische Stephanusgemeinde dieses Ereignis groß zu feiern.

Zum Jubiläum des Christlichen Kinderhauses zogen Mädchen und Jungen, Eltern, Angehörige und Erzieher – angeführt vom Fanfarenzug Dresden – durchs Wohngebiet. Die Tour führte von der Katholischen Pfarrkirche in der Meußlitzer Straße bis hin zu ihrem Kinderhaus in der Ulmenstraße. Foto: Ziegner

Zum Jubiläum des Christlichen Kinderhauses zogen Mädchen und Jungen, Eltern, Angehörige und Erzieher – angeführt vom Fanfarenzug Dresden – durchs Wohngebiet. Die Tour führte von der Katholischen Pfarrkirche in der Meußlitzer Straße bis hin zu ihrem Kinderhaus in der Ulmenstraße.

Foto: Ziegner

Zschachwitz. Am ersten Sonntag im September ging es hoch her im Christ­lichen Kinderhaus. In der Träger­schaft der katho­li­schen Pfarr­ge­meinde „Heilige Familie“ blickt das ökume­nische Kinderhaus auf 25 Jahre seines Bestehens zurück. Grund genug für Kinder und Pädagogen, für die katho­lische Gemeinde »Heilige Familie« und die evange­lische Stepha­nus­ge­meinde dieses Ereignis groß zu feiern. Zunächst gestal­teten die Kinder den Gemein­de­got­tes­dienst. Sie stellten dabei in drei Schritten die Entwicklung des Kinder­hauses von der Gründungs­phase, über die Entwicklung in den 90er Jahren bis hin zum Neubau des Gebäudes dar. Danach reihten sich alle Betei­ligten hinter einem Fanfa­renzug auf und zogen gemeinsam vom Gemein­dehaus an der Meußlitzer Straße bis zum christ­lichen Kinderhaus an der Ulmen­straße. »Das genaue Gründungs­datum des christ­lichen Kinder­hauses ist der 1. September. An diesem Tag haben wir mit den Kindern das Jubiläum gefeiert«, erzählt Pfarrer Michael Gehrke, der erst seit knapp einem Jahr die Pfarr­ge­meinde leitet. »Damals hat das Kinderhaus mit sechs Kindern begonnen. Eines dieser Kinder, Julia Schmidt, ist heute Schau­spie­lerin. Als Überra­schung gestaltete sie ein Ein-Personen-Stück für Kinder.«

Überra­schung gelungen! Die Kinder waren von dem Programm begeistert.

Das Christ­liche Kinderhaus ist ein ökume­ni­sches Haus, in dem das Konzept der offenen Arbeit umgesetzt wird, das die Kinder zum selbst­be­stimmten Lernen anregen soll. Pfarrer Gehrke gefällt die gute Atmosphäre im Kinderhaus und dessen Konzept. Ein wesent­licher Bestandteil ist auch die gute Zusam­men­arbeit der Eltern mit den Pädagogen. So bereiten die Eltern jedes Jahr ein Weihnachts­spiel vor, dass sie am Sonnabend nach dem 6. Januar auf einer Natur­bühne auf dem Gelände des Kinder­hauses aufführen. Beim jährlichen Sommerfest spielen die Kinder ein Stück während des Gottes­dienstes. Dieser findet abwech­selnd statt: in einem Jahr in der katho­li­schen Pfarr­ge­meinde und im nächsten Jahr in der evange­li­schen Stepha­nus­ge­meinde. Auch das verdeut­licht den ökume­ni­schen Charakter des Hauses. Im Frühjahr und Herbst initi­ieren die Eltern im Gemein­dehaus der »Heiligen Familie« einen Kinder­sa­chen­floh­markt, so wie kürzlich am 10. September. Der Erlös kommt den Mädchen und Jungen zugute.

Das Christ­liche Kinderhaus hat eine bewegte Geschichte. Ausgangs­punkt war vor 25 Jahren eine ökume­nische Initiative von Eltern, denen es wichtig war, dass ihre Kinder im Glauben, in der Verant­wortung für sich, für andere und für die Schöpfung aufwachsen sollten. 1994 erfolgte der Umzug von der Meußlitzer Straße in die Ulmen­straße 17 in eine bestehende Kita. Nach dem Hochwasser 2002 konnte sie nicht mehr genutzt werden. Im Januar 2003 begann der Bau einer neuen Einrichtung. Elf Monate später konnten die Kinder in ihr ökolo­gisch gebautes Haus einziehen. Zurzeit spielen und lernen 92 Knirpse im Alter von zwei Jahren bis zum Vorschul­alter im Christ­lichen Kinderhaus.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.christliches-kinderhaus.de