30. Juni 2016: »Leubofun«

1. Leubener Sommer-Open-Air

Veröffentlicht am Dienstag, 28. Juni 2016

Am 30. Juni 2016 können alle Kinder und Jugendlichen ab 14 Jahre beim ersten Leubener Sommer-Open-Air »Leubofun« die Ferien begrüßen, an der Kiesgrube Leuben beim Wasserski-Areal alles im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft.

Am 30. Juni können alle Kinder und Jugend­lichen ab 14 Jahre beim ersten Leubener Sommer-Open-Air »Leubofun« die Ferien begrüßen. Von 15 bis 19 Uhr steht an der Kiesgrube Leuben beim Wasserski-Areal alles im Zeichen der Fußball-Europa­meis­ter­schaft. So wird es ein Bubble-Turnier für alle zwischen 14 und 25 Jahre geben. Anmeldung ist bis spätestens 15.30 Uhr. Außerdem sind Tisch­kicker aufgebaut. Am Fußball-Geschwin­dig­keits­radar kann jeder auspro­bieren, wie scharf er einen Fußball schießt. Frische Getränke und schattige Plätze sorgen für Abkühlung. Ein DJ sorgt für die richtige Musik.

Organi­siert wird diese Veran­staltung von der Mobilen Jugend­arbeit Leuben (MOLE) in Koope­ration mit der Wasserski-Anlage, der Bar Sandro P, dem Jugend­treff Checkout und dem Kinder- und Jugendhaus Chilli. Das erste Leubener Sommer-Open-Air ist eines der sechs Vorhaben, die im Rahmen des Modell­pro­jekts Stadt­rau­metat Leuben am 26. Mai bewilligt wurden. Die Projekte werden inhaltlich vier Themen­schwer­punkten zugeordnet:

  1. Demokratiebildung/Partizipation/Integration;
  2. Schule als Akteur im Stadtraum;
  3. Sucht­prä­vention;
  4. Freiräume für Jugend­kultur, attraktive öffent­liche Treff­plätze für Jugend­liche und junge Familien.

In weiteren Projekten sind Kennlerntage und eine Stadt­teil­rallye an der 64. Oberschule sowie an der Schule am Landgraben geplant, um den Kindern den Start in das neue Schuljahr zu erleichtern. Sie können auf diesem Weg das Umfeld ihrer Schule kennen­lernen und Kontakte zu Jugend­ein­rich­tungen in ihrer Nähe knüpfen.

Für die Herbst­ferien plant die Mobile Jugend­arbeit Leuben in Koope­ration mit dem Dresdner Fotoaktiv 57 e. V. eine dreitägige Fotoaktion, bei der die Jugend­lichen ihren Sozialraum mit der Kamera erkunden und festhalten. Die entstan­denen Fotos sollen in einer Wander­aus­stellung gezeigt werden.

Zurzeit ziehen die Sozial­ar­beiter der Mobilen Jugend­arbeit Leuben in ihre neuen Räumlich­keiten an der Stephenson­straße 52. Nach den Sommer­ferien soll dann die Eröffnung gefeiert werden.

Im Übrigen sind die Gelder des Modell­pro­jekts Sozial­rau­metat noch nicht komplett ausge­schöpft. Bis zum 15. September kann man noch Projekte beim Jugendamt einreichen. Angesprochen sind alle Vereine, Insti­tu­tionen aber auch Gewer­be­trei­bende, die in Koope­ration mit einem Träger der Kinder- und Jugend­arbeit ein Projekt starten möchten.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Die Antragsformulare sind online abrufbar
www.fachkraefteportal.info/fachkraefteportal/foerderung/lhs_dresden/Foerderung-freie-Jugendhilfe/2016/Stadtraumetats.html