58. Vorlesewettbewerb 2016/2017

Veröffentlicht am Donnerstag, 2. Februar 2017

Rund 8.000 Schüler der 6. Klassen, die gern lesen, haben sich für den größten bundes­weiten Lesewett­bewerb quali­fi­ziert. Am 4. Februar findet die nächste Etappe auf dem Weg zum Finale statt: ab 14 Uhr in der Bibliothek Neustadt, Königs­brücker Straße 26, und ab 15 Uhr in der Haupt- und Musik­bi­bliothek, Freiberger Straße 35. Der tradi­ti­ons­reiche Vorle­se­wett­bewerb wird seit 1959 vom Börsen­verein des Deutschen Buchhandels durch­ge­führt, Schirmherr ist der Bundes­prä­sident. Ziel ist, dem Kulturgut Buch mehr Aufmerk­samkeit zu schenken, Leselust zu wecken und die Lesekom­petenz von Kindern zu stärken. Mehr als 600.000 Kinder betei­ligen sich jährlich am Wettbewerb. Die über 600 Regio­nal­wett­be­werbe werden von Buchhand­lungen, Biblio­theken, Schulen und anderen kultu­rellen Einrich­tungen organi­siert.

Dabei werden die Kinder ermuntert, sich mit erzäh­lender Literatur zu beschäf­tigen und aus ihren Lieblings­bü­chern vorzu­lesen. Beim Vorle­se­wett­bewerb lernen sie die Vielfalt der Bücher kennen – ob fanta­si­volles Märchen oder spannende Abenteu­er­ge­schichten.

Die Siege­rinnen und Sieger quali­fi­zieren sich für den Landes­ent­scheid im Mai 2017. Das Finale der Landes­besten findet im Juni 2017 statt.

StZ/Christine Pohl

Startseite » Alle Kurzmeldungen »

Weitere Kurzmeldungen

»Vom Mann zum Vater – Väter im Wandel«

Info-Veranstaltung in der Schwangerenberatungsstelle Braunsdorfer Straße

Veröffentlicht am 14. November 2017

Löbtau. Am 27. November 2017 findet in der Schwan­ge­ren­be­ra­tungs­stelle auf der Brauns­dorfer Straße 13 (Hinterhaus, 2. Etage links im Gruppenraum) ab 17 Uhr die Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung »Vom Mann zum Vater – Väter im Wandel« statt. Organi­sator ist das Gesund­heitsamt Dresden. Einge­laden sind alle werdenden Eltern und Inter­es­sierte. Nach einem Vortrag von Prof. Dr. med. Sven Hilde­brandt können sich die Teilnehmer in Gesprächen und Diskus­sionen zum Thema austau­schen. Der nieder­ge­lassene Frauenarzt mit eigener Praxis beleuchtet an diesem Abend die Stellung des Mannes in der modernen Familie. Prof. Hilde­brandt geht aber auch auf die histo­rische Entwicklung des Männer- und Vater­bildes ein. Anmel­dungen für den Infor­ma­ti­ons­abend sind telefo­nisch erbeten unter 0351 4885384.

Steffen Dietrich

Inklusion in der Dresdner Kinderbetreuung

Veröffentlicht am 14. November 2017

Altstadt. »Inklusion in der Dresdner Kinder­ta­ges­be­treuung« ist das Thema einer öffent­lichen Veran­staltung, zu  der die Landes­haupt­stadt Dresden am Dienstag, 28. November 2017, von 13 bis 16 Uhr, in den Festsaal des Stadt­mu­seums Dresden (Wilsdruffer Straße 2)  einlädt. Sie richtet sich an Träger und Fachkräfte der Kinder­ta­ges­be­treuung, Eltern, Vertre­te­rinnen und Vertreter aus Politik, Fachgremien, Behörden, Insti­tu­tionen und Wissen­schaft. Das Amt für Kinder­ta­ges­be­treuung infor­miert über den stadt­weiten Entwick­lungs­prozess der Inklusion in der Dresdner Kinder­ta­ges­be­treuung und gibt zugleich den Start­schuss für einen neuen Prozess der mit Unter­stützung von zahlreichen Partnern in den nächsten Jahren eine stadt­weite und träger­über­grei­fende inklusive Kinder­ta­ges­be­treuung entwi­ckelt.

StZ/Steffen Dietrich

Aktionstag Internet

Veröffentlicht am 6. November 2017

Der Dresdner Medien­verein für pc-inter­es­sierte Senio­rinnen und Senioren ARTOS e. V. organi­siert mit der Verbrau­cher­zen­trale Sachsen am 8. November 2017 einen Aktionstag unter dem Motto  »Internet – gute Seiten & schlechte Seiten«.

»Was ist beim Kauf im Internet oder bei Angebote von Partner­ver­mitt­lungen zu beachten?« »Alles nur Fake-News im Internet?« Antworten auf diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Veran­staltung gegeben.

Außerdem infor­mieren Vereins­mit­glieder von 10 bis 15 Uhr  in den ARTOS-Vereins­räumen, Straße des 17. Juni Nr. 25,  über mobile Geräte, Schulungen und Verein­s­an­gebote.

Es wird Einblick in die Arbeit der Projekt­gruppe EEP (compu­ter­ge­stützter Eisen­bahn­mo­dellbau) gegeben.

Anmel­dungen werden unter der Rufnummer 0351 25381477 oder per Mail unter artos@artos.de entge­gen­ge­nommen.

StZ/Christine Pohl

Alle Kurzmeldungen »