Striezelmarkt mit zusätzlichen Bushalteplätzen

583. Dresdner Striezelmarkt

Veröffentlicht am Donnerstag, 16. November 2017

Am Mittwoch, 29. November 2017 wird der mittlerweile 583. Dresdner Striezelmarkt eröffnet. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst wird Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert den Weihnachtsmarkt symbolisch mit dem Anschieben der Pyramide eröffnen. Aufgrund der zu erwartenden Besucher richtet die Landeshauptstadt Dresden zusätzliche gebührenfreie Bushalteplätze ein.

Altstadt. Am Mittwoch, 29. November 2017, öffnet der 583. Dresdner Strie­zel­markt. Zur feier­lichen Eröffnung findet 15 Uhr ein ökume­ni­scher Gottes­dienst in der Dresdner Kreuz­kirche statt. Im Anschluss eröffnet Oberbür­ger­meister Dirk Hilbert den Dresdner Strie­zel­markt auf der Dresdner Geschich­ten­bühne auf dem Altmarkt. Der Oberbür­ger­meister wird symbo­lisch die Pyramide anschieben sowie einen Dresdner Christ­stollen anschneiden, der an die Besucher verteilt wird. Gleich­zeitig öffnen die 233 Markt­stände und Fahrge­schäfte. Der Strie­zel­markt ist in eine Vielzahl von Veran­stal­tungen in der Dresdner Adventszeit einge­bunden. Ein Höhepunkt ist das 24. Dresdner Stollenfest am Sonnabend, 9. Dezember 2017. Ein mehrere Tonnen schwerer Riesenstriezel wird in einem Festumzug durch die Stadt auf den Altmarkt gebracht. Start ist in diesem Jahr vor dem Hotel Taschenberg Kempinski.

Das Programm beginnt 9.30 Uhr. Eine Stunde später findet die feier­liche Eröffnung mit Oberbür­ger­meister Dirk Hilbert statt, 11 Uhr setzt sich der Umzug in Bewegung. Gegen 12.15 Uhr wird der Riesen­stollen auf dem Strie­zel­markt angeschnitten und in etwa 500 Gramm schweren Stücken an die Festbe­sucher verkauft. Auch an den anderen Advents­wo­chen­enden stehen tradi­tio­nelle Elemente des Marktes im Mittel­punkt, wie beim Pfeffer­ku­chenfest am Sonntag, 3. Dezember 2017, dem Pflaum­en­tof­felfest am Sonntag, 10. Dezember 2017, oder beim Pyramiden- und Schwib­bo­genfest am Sonnabend, 16. Dezember, und Sonntag, 17. Dezember.

Während des Dresdner Strie­zel­marktes auf dem Altmarkt vom 29. November bis zum 24. Dezember 2017 erwartet die sächsische Landes­haupt­stadt auch wieder zahlreiche Bustou­risten. Kommen in der Haupt­rei­sezeit von Mai bis September durch­schnittlich 100 Reise­busse pro Tag, so steuern im Advent bis zu 800 Busse täglich das Dresdner Stadt­zentrum an. Zum Aus- und Einsteigen der Fahrgäste bietet die Stadt während der Marktzeit wieder zusätzlich sieben gebüh­ren­freie Bushal­te­plätze auf der Rathaus-Seite in der Kreuz­straße an. Sie sind erreichbar über St. Peters­burger Straße, Dr.-Külz-Ring und Schul­gasse.

Busun­ter­nehmen, Reise­ver­an­stalter und Touris­mus­ein­rich­tungen können aktuelle Infor­ma­tionen zur Verkehrs­leitung, zum Halten und Parken für Busse online einsehen und herun­ter­laden unter www.dresden.de/reisebus. Das oben genannte Faltblatt zum Reisbus­parken ist kostenlos zu beziehen über die Abteilung Verkehrs­ent­wick­lungs­planung im Stadt­pla­nungsamt, Telefon 0351 4883451, E-Mail stadtplanungsamt@dresden.de.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.dresden.de/striezelmarkt
www.dresden.de/reisebus

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des 583. Dresdner Striezelmarktes am Altmarkt Dresden:

  • 29. November 2017 (Eröffnungstag) 16 bis 21 Uhr

  • 30. November bis 23. Dezember 2017 täglich 10 bis 21 Uhr

  • Sonntag, 24. Dezember 2017 (Abschlusstag) 10 bis 14 Uhr