7. Dresdner Sport- und Familientag

29. Mai 2016: Spiel und Spaß auf der Cockerwiese

Veröffentlicht am Freitag, 20. Mai 2016

Auf der Cockerwiese findet der 7. Dresdner Sport- und Familientag statt. Die Dresdner Wohnungsgenossenschaften laden zu über 40 Mitmachaktionen ein, auch ein Magier ist dabei und die Aktion Dresdens längste Wäscheleine geht in eine neue Runde.

Mutti Mandy mit Emma und Vati Daniel mit Sohn Fabian trainieren schon mal für das Schubkarrenrennen. Foto: C. Pohl

Mutti Mandy mit Emma und Vati Daniel mit Sohn Fabian trainieren schon mal für das Schubkarrenrennen.

Foto: C. Pohl

Altstadt. Die Cocker­wiese verwandelt sich am 29. Mai in eine überdi­men­sionale Sieben-Zimmer-Wohnung. Hier können kleine und große Besucher auf Entde­ckungs­reise gehen, Spiel und Spaß erleben. Dazu laden die Dresdner Wohnungs­ge­nos­sen­schaften von 10 bis 17 Uhr alle Dresdner ein. 40 Mitmach­ak­tionen stehen auf dem Programm: Dazu gehören eine 30 Meter lange Hinder­nisbahn, eine Riesen­rutsche, der Gießkan­nen­slalom oder ein Sandberg für die Aller­kleinsten. In jedem »Zimmer« ist etwas los: Im Badezimmer lockt ein Pool, im Kinder­zimmer dreht eine Eisenbahn ihre Runden, im Hobbyraum wecken Tisch­kicker die Lust auf die Fußball-EM und im Arbeits­zimmer startet ein Schub­kar­ren­rennen. Im extra­großen »Fitnessraum« können zehn verschiedene Sport­arten auspro­biert werden, ob Tambu­rello, Rasen-Hockey oder Badminton. Sport­vereine infor­mieren über Mitglied­schaft und Schnup­per­training.

Zum ersten Mal ist ein Magier dabei, Ben David will das Publikum mit seinen Tricks verblüffen.

Auf »Dresdens längster Wäsche­leine« flattern sicher wieder wie in vergan­genen Jahren Hemden, Hosen und Kleidchen im Wind. Denn die Besucher werden gebeten, gut erhaltene Kinder­be­kleidung, die nicht mehr benötigt wird, mitzu­bringen und als Spende auf die Leine zu hängen. Die Sachen werden im Anschluss den Maltesern übergeben, die damit ein soziales Projekt finan­zieren.

Mit dem bunten Sommerfest wollen die großen Wohnungs­ge­nos­sen­schaften nicht nur ihren Bewohnern sondern allen Dresdnern eine Freude machen. Die Besucher sollen angeregt werden, Sport und Bewegung noch öfter in ihren Alltag einzu­bauen.

Die Schirm­herr­schaft hat Oberbür­ger­meister Dirk Hilbert übernommen. In den Vorjahren nutzten Zehntau­sende Besucher die Spiel­an­gebote des eintritts­freien Famili­en­festes.

Übrigens: Wer alle sieben Zimmer besucht, kann bei einem Gewinn­spiel schöne Preise erhalten.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.wg-dresden.net