70 Jahre Operette

Veröffentlicht am Donnerstag, 6. Juli 2017

Im Oktober 2017 feiert die Staatsoperette Dresden ihr 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass steht ab Ende September »Die lustige Witwe« im Spielplan, die 1947 die erste Operettenpremiere in der alten Spielstätte war. Dieses Stück leitete im Frühjahr 2016 als letzte Premiere im alten Haus den Abschied aus Leuben ein.

Im Oktober 2017 feiert die Staatsoperette Dresden ihr 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass steht ab Ende September „Die lustige Witwe“ im Spielplan, die 1947 die erste Operettenpremiere in der alten Spielstätte war und im Frühjahr 2016 als letzte dortige Premiere den Abschied vom alten Haus einleitete.

Was bietet die Jubiläumssaison 2017/18? Als erste Premiere am 28. Oktober steht mit „Zzaun! – Das Nachbarschaftsmusical“ gleich eine Uraufführung auf dem Programm. Eine weitere Premiere folgt mit der Operette „“Frau Luna“ im Januar 2018. Die „Dreigroschenoper“ feiert am 28. April 2018 Premiere und „Die Csárdafürstin“ zum Spielzeitende. In der Vorweihnachtszeit werden die Märchenopern „Hänsel und Gretel“ sowie „Das Märchen vom Zaren Sultan“ kleine und große Zuschauer begeistern. Im Jahr 2018 wird der 100. Geburtstag von Leonard Bernstein mit seinem Musical „Wonderful Town“ und der komischen Operette „Candide“ gewürdigt. Den Auftakt in die neue Spielzeit bildet am 1. September 2017 ein Konzert: Unter der musikalischen Leitung von Christian Garbosnik präsentieren Solisten, Chor und Orchester Ausschnitte aus den kommenden Premieren.

LZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur