Alte Weltkriegsbomben und Hochwasser

Veröffentlicht am Dienstag, 19. Juli 2016

Die Landeshauptstadt Dresden bietet einen neuen Handzettel zur Bürgerinformation im Falle einer Evakuierung an – vorsorglich.

Die Landeshauptstadt Dresden bietet einen neuen Handzettel zur Bürgerinformation im Falle einer Evakuierung an. Dies geschieht vorsorgend. Unter dem Titel „Was ist bei einer Evakuierung zu beachten?“ werden häufige Fragen beantwortet, zum Beispiel zur Ausweichunterkunft, zum mitzunehmenden Gepäck oder zu Informationsmöglichkeiten. Die Handzettel liegen in den städtischen Bürgerbüros, Ortsämtern, Rathäusern und örtlichen Verwaltungsstellen kostenlos aus. Der neue Handzettel ist auch im Internet verfügbar unter www.dresden.de/feuerwehr. Zuletzt mussten am 22. Januar 2016 rund 800 Personen in Friedrichstadt das Areal um ein Baugrundstück an der Ecke Weißeritzstraße/Magdeburger Straße verlassen, weil eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde.

StZ/Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.dresden.de/feuerwehr