„Mein Malspiel“ – eine Reise zu sich selbst

Veröffentlicht am Freitag, 20. Januar 2017

Angelika Beger wurde 2016 für ihr Engagement mit einem »Kinderarche-Oskar« ausgezeichnet. Sie bietet freies Ausdrucksmalen an und schafft damit künstlerische Freiräume für Kinder und Erwachsene.

Mit Malen zu mehr Selbstvertrauen – Angelika Beger hilft dabei. Foto: Trache

Mit Malen zu mehr Selbstvertrauen – Angelika Beger hilft dabei.

Foto: Trache

Gemütlich ist es im Atelier „Mein Malspiel“ von Angelika Beger. Sie selbst strahlt eine gewisse Ruhe, aber auch Zuversicht aus. Ruhe und Zuversicht sollen die Menschen, vor allem Kinder, beim Malen bei ihr finden. Angelika Beger hat sich als Diplom-Sozialpädagogin und jahrelange Leiterin einer Kindertageseinrichtung viele Gedanken darüber gemacht, wie sich verschiedene Lebensverhältnisse auf die Entwicklung von Kindern auswirken. Ihre Erfahrungen gibt sie aktuell als Fachberaterin für Kindertagespflegepersonen weiter. Seit 2014 bietet sie im „Mein Malspiel“ das Ausdrucksmalen montags und freitags in der Österreicher Straße 29 an.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich in einem geschützten Raum, ohne Leistungsdruck, mit 22 bunten Farben, Pinseln, Schwämmchen und vielem mehr auszuprobieren und über den Ausdruck ihrer Gefühle ihre eigene Leichtigkeit wiederzufinden oder wieder mehr bei sich selbst anzukommen. „Kinder, aber auch Erwachsene, können so in eine bunte Farbenwelt eintauchen, vom Alltag abschalten, zu sich selbst finden und wieder selbstbewusster an sich glauben“, erzählt Angelika Beger. Sie hat diese so heilsame Erfahrung zunächst während ihrer Ausbildung zur Malleiterin selbst gemacht. Als achtsame Zuhörerin und Impulsgeberin begleitet sie bei Bedarf ihre Teilnehmer auch bei der Suche nach Lösungen für persönliche Themen, die durch das Malen bewusst werden können. Viele schöne Momente hat sie mit ihren Teilnehmern schon erlebt, zum Beispiel wie ein schüchternes Mädchen durch das Malen mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen erlangt hat.

Für ihr besonderes Engagement für Kinder wurde Angelika Beger im Oktober vergangenen Jahres mit dem Kinderarche-Oskar ausgezeichnet. Diese Auszeichnung nahm die Kinderarche Sachsen bereits zum fünften Mal vor. Von 28 vorgeschlagenen Sachsen erhielt Angelika Beger mit ihrem „Mein Malspiel“ einen der drei Jury-Preise. „Es ist eine schöne Anerkennung für die eigene Arbeit. Es spornt an weiterzumachen“, freut sich Angelika Beger.

Der Publikums-Oskar ging ebenfalls nach Dresden an David Maddox, Inhaber einer Dresdner Kampfsportschule. Kreiert wurde der Oskar von der Radebeuler Keramikerin Ines Hoferick.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.mein-malspiel.de