Anmeldung für Benefiz-Ruderregatta

Veröffentlicht am Sonntag, 2. Juli 2017

Zum 7. Mal wird die Elbe zur Benefiz-Ruderstrecke: Am 2. September 2017 startet die Regatta »Rudern gegen Krebs«. Bis zum 24. Juli 2017 können sich die Teilnehmer für einen Platz im Vierer-Boot anmelden.

Die Benefiz-Regatta »Rudern gegen Krebs« startet am 2. September 2017. Bereits jetzt können sich Teilnehmer dafür online regis­trieren. Zum siebten Mal in Folge wird die Elbe zur Benefiz-Regat­ta­strecke. Seit 2011 engagieren sich das Univer­si­täts­kli­nikum Carl Gustav Carus, die Dresden Inter­na­tional University und derSächsi­schen Elbe-Regat­ta­verein e. V. gemeinsam mit der Stiftung Leben mit Krebs und vielen hundert Dresd­ne­rinnen und Dresdnern für die Versorgung von Krebs­pa­ti­enten. Teams aus Dresdner Firmen, Sport­in­ter­es­sierte und Hobby­ru­derer können sich bis zum 24. Juli 2017 für die Teilnahme in einem Vierer-Boot anmelden. Mit ihrer Gebühr helfen sie, Projekte in der Krebs­the­rapie und -nachsorge zu finan­zieren.

Im vergan­genen Jahr stiegen mit 92 Mannschaften in Dresden so viele Hobby­teams wie noch nie in die Boote. Die einge­wor­benen Gelder kamen verschie­denen Projekten zugute: 25.000 Euro konnten für ein Winter­sport­projekt des gemein­nüt­zigen Vereins Sonnen­strahl für krebs­kranke Jugend­liche sowie für Yoga- und Ernäh­rungs­kurse in der Krebs­nach­sorge bereit­ge­stellt werden. Auch 2017 werden die Spenden wieder für sport­liche Projekte Verwendung finden.

Im Rahmen der Regatta-Vorbe­reitung engagieren sich insbe­sondere auch die Trainer und Mitglieder der Vereine im Sächsi­schen Elbe-Regat­ta­verein e. V., die jedem Teilneh­merteam innerhalb von vier Einzel­trai­nings die Grundzüge des Ruderns erklären und während der Rennen das Amt des Steuer­mannes übernehmen. Insgesamt fünf Rennklassen – Frauen, Männer, Mixed, Meister­klasse und Klinikcup – gehen an den Start. Neben packenden Rennen erleben die Besucher auch am Ufer ein vielfäl­tiges Rahmen- und Bühnen­pro­gramm. Tombola, Mitmach­ak­tionen und Infostände bieten eine unter­haltsame Atmosphäre. Auch für Aufklärung in Sachen Krebs­prä­vention wird gesorgt. »Rudern gegen Krebs« kann nur dank großzü­giger Sponsoren statt­finden. Deshalb suchen die Organi­sa­toren der Dresdner Benefiz­re­gatta weitere Unter­stützer.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Dr. Susanne Engmann
Telefon: 0351 4585046
rudern-gegen-krebs@uniklinikum-dresden.de
www.rudern-gegen-krebs.de