Ausstellung Dresdner Zukunftstechnologien

Forschungsgemeinschaft Dresden-concept mit zwölf aktuellen Forschungsthemen

Veröffentlicht am Donnerstag, 7. Juli 2016

Seit Anfang Juli präsentiert sich die Forschungsgemeinschaft Dresden-concept mit zwölf aktuellen Forschungsthemen vor der Frauenkirche Dresden. Vier dieser Themen haben sich in Dresden herausgebildet; damit präsentiert sich Dresden vor touristischer Kulisse als international erfolgreicher und herausragender Wissenschaftsstandort.

Ausstellung der Forschungsgemeinschaft Dresden-concept vor der Frauenkirche. Foto: Steffen Dietrich

Ausstellung der Forschungsgemeinschaft Dresden-concept vor der Frauenkirche.

Foto: Steffen Dietrich

Altstadt. Seit Anfang Juli bis zum 3. Oktober präsentiert sich vor der Frauenkirche eine Ausstellung der Forschungsgemeinschaft Dresden-concept mit zwölf aktuellen Forschungsthemen. Die Anschauungsobjekte sind frei zugänglich. Vier Forschungsschwerpunkte haben sich in Dresden herausgebildet: Bioengineering & Biomedizin, Informationstechnik & Mikroelektronik, Materialien & Strukturen sowie Kultur & Wissen. Aus diesen Bereichen werden jeweils drei exzellente Projekte auf insgesamt vier Stelen vorgestellt. Damit präsentiert sich Dresden vor touristischer Kulisse als international erfolgreicher und herausragender Wissenschaftsstandort. Mittels Interaktionen, beispielsweise dem Ertasten von Carbonbeton oder der Kameravisualisierung der 5G Internet Entwicklung können die Besucher Wissenschaft unmittelbar erfahren. Zusätzlich wurden acht Vertikalbegrünungen, sogenannte CityTrees aufgestellt. Dabei handelt es sich um eine preisgekrönte Innovation eines Teams aus Absolventen der TU und HTW Dresden, die spürbar zur Luftverbesserung in Städten beitragen kann. Diese als Sitzbänke dienenden Pflanzenwände säubern dank spezieller Mooskulturen die Luft und erbringen jeweils eine Umweltleistung von 275 Bäumen. Natürlich wird auch die medizinische Spitzenforschung in Dresden rund um den Schwanzlurch Axolotl vorgestellt, dem „Star“ der Dresdner Regenerationsmedizin. DRESDEN-concept ist ein Verbund von 22 forschungsstarken Partnern aus Wissenschaft und Kultur in Dresden. Partner sind außer der TU Dresden fünf Fraunhofer-Institute, drei Max-Planck- und vier Leibniz-Institute, zwei Helmholtz-Einrichtungen, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, das Militärhistorische Museum, Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek, die HTW Dresden und das Landesamt für Archäologie.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur