Bebauungspläne für die Lingnerstadt

Veröffentlicht am Montag, 8. Mai 2017

Eine öffent­liche Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung zur Lingner­stadt findet am 12. Mai 2017, von 17 bis 20 Uhr, statt. Im Festsaal des Rathauses, Rathaus­platz 1, stellt Baubür­ger­meister Raoul Schmidt-Lamontain gemeinsam mit dem Stadt­pla­nungsamt, der Immovation AG als Grund­stücks­ei­gen­tümer und Entwickler sowie den beauf­tragten Archi­tekten die städte­bau­liche Planung und die ersten Entwürfe vor. Zwischen der Lingne­rallee, der Zinzen­dorf­straße, der Bürger­wiese und der St. Peters­burger Straße soll bald der erste Bauab­schnitt des neuen Stadt­quar­tiers Gestalt annehmen. Geplant ist hier der Bau von etwa 850 bis 1.000 neuen Wohnungen. Dafür wurde bereits Baufreiheit geschaffen: Das Atrium­ge­bäude St. Peters­burger Straße 15 sowie das ehemalige Rechner­ge­bäude sind bereits verschwunden.

Ergänzt werden soll das Wohnquartier mit einer klein­tei­ligen Laden- und Gewer­be­in­fra­struktur.  

Aktuell liegt der weiter­ent­wi­ckelte Entwurf des Bebau­ungs­plans Nr. 389 A, Dresden-Altstadt I Nr. 44 im Rahmen der Öffent­lich­keits­be­tei­ligung zur Einsicht­nahme aus. 

Parallel entwi­ckelten die Büros Peter Kulka Archi­tektur, Christoph Mäckler Archi­tekten und Kister Scheit­hauer Gross Archi­tekten im Auftrag der Immovation AG Gebäu­de­ent­würfe für das erste Geviert im Gebiet.

StZ/Christine Pohl

Startseite » Alle Kurzmeldungen »

Weitere Kurzmeldungen

16. Sonnenwendfeier in Zschieren

Veröffentlicht am 12. Juni 2018

Zschieren. Unter dem Motto »Diesel­skandal und blaue Plakette. Nicht mit uns. Wir antworten im Zweitakt.« lädt am 16. Juni 2018 der Ortsverein Zschieren-Zschachwitz zu seiner 16. Sonnen­wend­feier an den Festplatz an der ehema­ligen Fähre nach Söbrigen ein. Dabei können sich Oldtim­er­freunde auf Zweitakter der 1950er bis 80er Jahre freuen. Die Vorführung der verschie­densten Fahrzeug­typen birgt dabei noch einige Überra­schungen. 15 Uhr wird Ortsamts­leiter Jörg Lämmerhirt mit dem Vereins­vor­stand das Bierfass anstechen. 16 Uhr ist eine Tanzvor­führung des Kinder- und Jugend­bal­letts der Staats­ope­rette zu erleben. Für musika­lische Unter­haltung sorgen unter anderem die Gruppe »Kurzhaar­schnitt« und verschiedene DJs. Die Kinder können sich auf Hüpfburg, Bastelzelt und Kinder­schminken freuen. Um 22 Uhr wird das Sonnen­wend­feuer entzündet, anschließend zum Tanz einge­laden.

Claudia Trache

Vernissage zur Langen Nacht der Wissenschaft

Veröffentlicht am 8. Juni 2018

Striesen. Mit einer Live Perfor­mances eröffnet das Dresdner Zentrum der Wissen­schaft und Kunst zur Langen Nacht der Wissen­schaft am Freitag, 15. Juni 2018, die Folge­aus­stellung zum 4. Kunst- und Wissen­schafts­preis KUWI Dresden. Start für die Ausstellung  »REALTIME« ist 21 Uhr im Foyer des DFG-Forschungs­zen­trums für Regene­rative Therapien, Fetscher­straße 105. Mit dabei Oberbür­ger­meister Dirk Hilbert und Gewin­ner­teams des KUWI Dresden. Die Besucher erwartet u.a. ein Wissen­schafts-Talk sowie eine Spezi­al­vor­führung des Publi­kums­preis­trägers Lion Hoffmann. Das Dresdner Zentrum für Wissen­schaft und Kunst ist ein gemein­nüt­ziger Verein, der sich die Förderung von Wissen­schaft, Bildung und Kunst zum Wohle der Allge­meinheit auf die Fahnen geschrieben hat.

Christine Pohl

Musikalische Spuren

Führung über den Johannisfriedhof Dresden

Veröffentlicht am 8. Juni 2018

Tolkewitz. Zu einer Führung auf musika­li­schen Spuren über den Johan­nis­friedhof Dresden, Wehlener Straße 13, lädt am Samstag, 9. Juni 2018, Christian Mögel ein. Er ist Mitglied des Freun­des­kreises Trini­tatis- und Johan­nis­friedhof Dresden und beschäftigt sich intensiv mit der Geschichte und den Tradi­tionen der Musik in Dresden. Als Musiker sieht er es als seine Aufgabe an, insbe­sondere Grabsteine mit Musik­in­stru­menten, Noten oder Namen von Musikern und Kompo­nisten aus der Musik­szene zum Sprechen zu bringen. Die Führung dauert von 14 bis 16 Uhr, Treff­punkt ist die Fried­hofs­ka­pelle.

Christine Pohl

Alle Kurzmeldungen »