Beratung rund um Ausbildung und Beruf

Beratungsstelle »Kompass – Job in Club« vorgestellt

Veröffentlicht am Freitag, 15. September 2017

»Kompass – Job in Club« heißt die Beratungsstelle im Dresdner Osten, die seit fas 20 Jahren Jugendliche berät. Wer einen Praktikumsplatz oder eine Ausbildungsstelle sucht, findet hier sachkundige Auskunft.

Wissen Bescheid, wenn es um Beruf und Bewerbung geht: Angela Rieger, Christian Winter und Mirjam Stoll (v. l.). Foto: Trache

Wissen Bescheid, wenn es um Beruf und Bewerbung geht: Angela Rieger, Christian Winter und Mirjam Stoll (v. l.).

Foto: Trache

Seit fast 20 Jahren ist die Beratungs­stelle »Kompass – Job in Club« im Dresdner Osten zu Hause. Seit 2014 hat sie ihren Sitz an der Herzberger Straße 22, Zugang über Prohliser Allee/Haltestelle Jacob-Winter-Platz. Die Sozial­ar­beiter Angela Rieger, Mirjam Stoll und Christian Winter bieten 15- bis 27-Jährigen kostenlose Beratung bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbil­dungs­platz an. Auch wenn es darum geht, die Zeit zwischen Schule und Ausbildung zu überbrücken oder einen Schul­ab­schluss nachzu­holen, sind sie hier an der richtigen Adresse. »Wir begleiten die Jugend­lichen bei Bedarf während des gesamten Bewer­bungs­pro­zesses. Dabei sollen aber die jungen Leute selbst aktiv sein«, erläutert Angela Rieger. »Auf Wunsch begleiten wir sie auf Ämter und Behörden und vermitteln Kontakte, wenn neben der Jobsuche noch andere Probleme zu lösen sind, sei es Schuld­ner­be­ratung oder auch psycho­lo­gische Hilfe.« Ein Beratungs­termin sollte vorher vereinbart werden. »Wir möchten noch verstärkter die Eltern der Jugend­lichen ansprechen, bei uns vorbei zu kommen. Wer sich dafür inter­es­siert und seine Kinder auf dem Berufsweg unter­stützen möchte, ist bei uns ebenso richtig«, ergänzt Christian Winter. Während des offenen Treffs – montags und mittwochs 12–18 Uhr, dienstags und donnerstags 12–16 Uhr – können die Jugend­lichen die PC-Arbeits­plätze nutzen, um Bewer­bungen zu schreiben, auszu­drucken, Bewer­bungs­un­ter­lagen zusam­men­zu­stellen oder im Internet zu recher­chieren. »Wenn Jugend­liche mit ihren Ideen und Wünschen zu uns kommen, schauen wir gemeinsam, welchen Weg sie einschlagen können oder zeigen Alter­na­tiven auf«, so Mirjam Stoll. So recher­chiert das Kompass-Team gemeinsam mit den Jugend­lichen nach offenen Ausbil­dungs­plätzen und schaut in den aktuellen Newsletter der Agentur für Arbeit nach offenen Lehrstellen. Das Team gibt ebenso zu Terminen von Lehrstel­len­börsen oder relevanten Messen Auskunft. »Des Weiteren bieten wir Gruppen­ver­an­stal­tungen für Schüler ab der achten Klasse an, z. B. zum Erstellen einer Bewer­bungs­mappe oder zum Verhalten in einem Vorstel­lungs­ge­spräch«, so Christian Winter. Künftig möchte das Team noch aktiver mit den Jugend­häusern in Prohlis und Leuben zusam­men­ar­beiten. Geplant ist, etwa einmal im halben Jahr eine Kontaktzeit in den Jugend­häusern anzubieten.

Das Team ist aber auch im Stadtraum stark vernetzt, wirkt zum Beispiel im Arbeits­kreis »Schule – Wirtschaft« mit und ist Mitor­ga­ni­sator der Lehrstel­len­börse Prohlis/Leuben am 25. Oktober 2017. Bereits bei der Prohliser Vereins­meile am 16. September 2017 wird die Beratungs­stelle an ihrem Stand über die Angebote infor­mieren.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.bs-kompass.de