Bunt, bunter – Bunte Republik Neustadt

Morgen startet die BRN 2016

Veröffentlicht am Donnerstag, 16. Juni 2016

Ein Festival für alle Sinne – vor allem gibt es viel zu hören, zu sehen und zu schmecken. Heiße Musik, kalte Getränke, tolle Mitmachaktionen, entspannte Momente. Die BRN, die Bunte Republik Neustadt, steht bevor!

Ein ganzer Stadtteil in Feierlaune! Foto: S. Möller

Ein ganzer Stadtteil in Feierlaune!

Foto: S. Möller

Der Countdown läuft – am 17. Juni startet wieder die Bunte Republik Neustadt – und damit ein  ultima­tives langes Feier­wo­chenende. Es ist wieder alles mit dabei, was die Party­gänger, aber auch was die Familien von diesem Kult-Fest erwarten. Die Liste der Veran­stal­tungen ist lang – alle Details auf www.brn-dresden.de.  Ein Festival für alle Sinne – vor allem gibt es viel zu hören, zu sehen und zu schmecken. Heiße Musik, kalte Getränke, tolle Mitmach­ak­tionen, entspannte Momente. Und dazwi­schen BRNeu­stadt­markt, Fotoga­lerie, Workshop, Kinder­lie­der­ge­schichten, Seifen­bla­senshow, Bouldern und natürlich Tanz an jeder Ecke. Die Stadt geneh­migte 185 Anträge auf »straßen­recht­liche Sonder­nut­zungen« – da sollte für jeden was dabei sein.

Alte Bekannte sind das Kultur­Aktiv: Mit hochka­rä­tiger Live-Musik aus Tsche­chien, Bodypainting und Fotoaus­stellung setzen die Aktivisten künst­le­risch-kreative Akzente. Neben einer Ausstellung und einem Workshop vor der Flücht­lings­un­ter­kunft K9 bringt der Verein im Rahmen des Kramle-Festivals den tsche­chi­schen Shootingstar »Dora Bondy & the Bondages« auf die Parkbühne des Martin-Luther-Platzes. Außerdem mischt sich ein eigenes Media-Team unter die Leute. Wer den Fotogra­finnen Jojo, Denise & Ia begegnet, kann zeigen, wie die BRN richtig gefeiert wird. Die Bilder gibt es im Herbst in der Galerie NEUE OSTEN zu sehen.

Zu Sicherheit der Besucher sind rund 100 Mitar­beiter des Ordnungs­amtes im Dienst. Sie werden u.a. gemeinsam mit der Polizei die Zugangs­kon­trollen zum Festgebiet durch­führen und vor allem das Glasfla­schen­verbot kontrol­lieren.

Im Hof der alten Feuer­wache Neustadt auf der Louisen­straße befindet sich eine Unfall­hilfs­stelle zur medizi­ni­schen Betreuung. Betreiber sind die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz.  Die Unfall­hilfs­stelle ist am Freitag von 19 Uhr bis Samstag 4 Uhr, am Samstag von 10 Uhr bis Sonntag 4 Uhr sowie am Sonntag von 10 Uhr bis 24 Uhr besetzt.

Wie im Vorjahr wird eine Drohne Luftbilder vom Veran­stal­tungs­ge­schehen am Sonnabend­abend 18 Uhr aufnehmen. Anhand der Aufnahmen überprüfen die Sicher­heits­be­hörden, ob bzw. inwieweit die für die BRN 2016 festge­legten Einschrän­kungen hinsichtlich der zuläs­sigen Aufbauten im öffent­lichen Verkehrsraum Wirkung zeigen und die in den Vorjahren teils gefah­ren­träch­tigen Ansamm­lungen großer Menschen­mengen vermieden werden.

Achtung, Straßensperrungen!

Teile der Äußeren Neustadt werden vom 17. Juni, 16 Uhr, bis Montag, 20. Juni, 0 Uhr, für den Fahrzeug­verkehr gesperrt. Dies betrifft den Bereich innerhalb der befahrbar bleibenden Außen­grenzen Bautzner Straße - Königs­brücker Straße - Bischofsweg - Prießnitz­straße. Die Sperrung gilt auch für die Straßen­bahn­linie 13 über die Rothen­burger Straße/Görlitzer Straße. Eine Umleitung führt über Großen­hainer Straße, Bahnhof Neustadt und Bautzner Straße. Zwischen den Halte­stellen Liststraße und Bischofsweg wird Ersatz­verkehr einge­richtet.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.brn-dresden.de