2017: Klimajahr an Christlicher Schule Dresden-Zschachwitz

Schüler sind Sächsische Energiesparmeister 2017

Veröffentlicht am Dienstag, 11. April 2017

Schüler und Lehrer an der Christlichen Schule in Zschachwitz sind sich einig: Es muss mehr fürs Klima getan werden. Mit ihrem Projekt gewinnen sie den Energiespar-Wettbewerb in Sachsen und werden Ende März zum Bundessieger gekürt.

Preisverleihung: mit 5.000 Euro wurde die Christliche Schule als Energiesparmeister belohnt. Foto: CSD

Preisverleihung: mit 5.000 Euro wurde die Christliche Schule als Energiesparmeister belohnt.

Foto: CSD

Zschachwitz. Seit zwölf Jahren berei­chert die staatlich anerkannte Christ­liche Schule Dresden-Zschachwitz (CSD) in freier Träger­schaft mit ihren zukunfts­wei­senden Formen der Erziehung und Unter­richts­ge­staltung die Schul­land­schaft im Dresdner Raum. 550 Oberschüler und Gymna­si­asten lernen unter einem Dach in einem inzwi­schen sanierten, modernen Gebäude an der Rathener Straße 78/80. Vorläufer ist die 2004 von Eltern gegründete Grund­schule Dresden-Zschachwitz.

Ein motiviertes Team mit 50 Lehre­rinnen und Lehrern bietet eine ganzheitlich ausge­richtete Lernkultur. Christ­liche Werte­er­ziehung in Koope­ration mit evange­li­schen und katho­li­schen Gemeinden und reform­päd­ago­gische Tradi­tionen kennzeichnen das Schul­konzept. Der Schul­alltag ist ausge­richtet auf eine freie Entfaltung von Kindern und Jugend­lichen, die bereit sind, Verant­wortung für sich und die Gesell­schaft zu übernehmen. Das zeigt sich beispiels­weise am aktuellen Klima-Projekt.

Zur Vorge­schichte: Im Sommer 2016 rief Elisabeth Frank, die Biologie und Deutsch unter­richtet, eine Klima-AG ins Leben. Im Jahr zuvor hatten einige ihrer Schüler an dem inter­na­tio­nalen Jugend­forum »Der Planet in deinen Händen« mit franzö­si­schen, deutschen und marok­ka­ni­schen Schülern in Hamburg teilge­nommen und waren danach beim UN-Klima­gipfel in Paris. Die Schüler der heutigen 12. Klasse waren dadurch so motiviert, dass sie selbst etwas für das Klima tun wollten. Im Oktober/November folgte eine Baumpflanz­aktion in Marokko und wiederum die Teilnahme am UN-Klima­gipfel.

Gemeinsam beschlossen Schüler und Lehrer, das Jahr 2017 in ihrer Schule zum Klimajahr zu erklären. Je nach Klassen­stufe beschäf­tigen sich die Schüler in unter­schied­licher Weise mit dem »Klima«, auch in künst­le­ri­scher Form. Zunächst schauten sich alle Schüler den franzö­si­schen Dokumen­tarfilm »Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen« an. Dann folgte eine Veran­staltung mit Professor Dr. Peter Adolphi von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern. Geplant sind Podiums­dis­kus­sionen mit Experten zu verschie­denen Themen wie »Müll«, „Erneu­erbare Energie“ oder »Klima­wandel in Sachsen«. Auch Motto-Tage wie »Ein Tag ohne Fleisch«, »Ein Tag ohne Auto« oder »Ein Tag ohne Verpa­ckungen« werden durch­ge­führt. Ziel ist, dazu anzuregen, die eigene Lebens­weise zu überdenken und sich umwelt­be­wusst zu verhalten.

Mit ihrem Projekt nehmen die Schüler am Energie­spar­meister-Wettbewerb 2017 teil. Erster Erfolg: Zunächst wurden sie sächsi­scher Energie­spar­meister. Ende März wurden die Schüler der Christ­lichen Schule Dresden ebenfalls zum Bundes­sieger gekürt. An der Schule spielen auch Musik und Sport eine große Rolle. Neben einem Schul­or­chester hat sich ein Lehrer-Schüler-Chor etabliert. Das Flag-Football-Team »CSD Wolves« spielt am Samstag, 8. April in den Playoffs der sächsi­schen Schüler­flagliga um die Krone der Liga. Nach Rang zwei in der vergan­genen, ihrer ersten Saison, wollen sie nun den Titel.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.cs-dresden.de