Denkmalgerechte Sanierung

In der Bienertvilla entstehen neue Wohnungen

Veröffentlicht am Sonntag, 23. Oktober 2016

Bei der Sanierung der Bienertvilla entstehen neue Wohnungen. Am 14. Oktober wurde Richtfest gefeiert.

Die Bienertvilla wird nach der denkmalgerechten Sanierung wieder ein Wohnhaus. Foto: Sd

Die Bienertvilla wird nach der denkmalgerechten Sanierung wieder ein Wohnhaus.

Foto: Sd

Plauen. Dem Mühlen­be­sitzer Gottlieb Traugott Bienert verdankte Plauen Ende des 19. Jahrhun­derts nicht nur Wasser­leitung, Telegra­phen­station und gasbe­triebene Straßen­la­ternen. Seine Arbeiter sicherte er zudem sozial mit Kranken­kasse und Renten­kasse ab, richtete eine Schule und eine »Kinder­ver­wahr­an­stalt« ein. Kein Wunder also, dass dem Erhalt der histo­ri­schen Zeugnisse Bienerts in Plauen besondere Beachtung geschenkt wird. Die einst reprä­sen­tative Villa des Mühlen­be­sitzers fristete bis vor wenigen Jahren aller­dings noch ein trauriges Dasein als Ruine.
Fast wäre die 1863 durch Bienert errichtete Villa an der Hofmühle (heute Bienertmühle) völlig verfallen. Doch es kam anders. Nach dem Erwerb der Villa und des Grund­stücks durch ein Dresdner Unter­nehmen vor einigen Jahren konnte in diesem Jahr die denkmal­ge­rechte Sanierung starten. Am 14. Oktober wurde Richtfest gefeiert. Die Bauar­beiten sollen im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein. Auf vier Etagen sollen in dem Kultur­denkmal insgesamt elf Wohnungen entstehen.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur