Neue Unterkunft für Jugendliche

Jugendeinrichtung für unbegleitete ausländische Minderjährige eröffnet

Veröffentlicht am Dienstag, 9. Mai 2017

Die Stadt hat die Pflicht, sich um unbegleitete ausländische Minderjährige in besonderem Maße zu kümmern. In der Breitscheidstraße ist dafür jetzt eine neue Unterkunft gebaut worden.

rund um das neue Haus gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Foto: Trache

rund um das neue Haus gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Foto: Trache

Nieder­sedlitz. Anfang April wurde die neu erbaute Jugend­ein­richtung Breit­scheid­straße 117 eröffnet, in der 23 unbegleitete auslän­dische Minder­jährige im Alter von 14 bis 17 Jahren leben werden. Die jungen Leute wohnen in der Regel in Doppel­zimmern. Außerdem stehen ihnen zwei Gemein­schafts­küchen sowie zwei Aufent­halts­räume zur Verfügung. Der großzügig gestaltete Außen­be­reich bietet einige Möglich­keiten, die Freizeit zu verbringen. Betreut werden sie von elf Mitar­beitern, darunter Erzieher, Heiler­zieher, Sozial­päd­agogen und eine Psycho­login, des Trägers der freien Jugend­hilfe Auguszt & Jetter Gesell­schaft für innovative Sozial­arbeit mbH.

Ziel ist es, die Jugend­lichen dabei zu unter­stützen, ihr Leben künftig selbst­ständig und struk­tu­riert zu gestalten. Dazu gehören zum Beispiel Sprach­för­derung, Vermittlung unserer Kultur, beruf­liche Perspek­tiven, der Umgang mit Finanzen und gesunde Ernährung. Ihre Mahlzeiten bereiten sie mit Hilfe der Betreuer selbst zu. Je nach Bildungs­stand und Alter lernen sie in einer DAZ (Deutsch als Zweitsprache)-Klasse einer Oberschule oder einer Berufs­schule. In ihrer Freizeit treffen sie sich nachmittags mit Freunden oder trainieren in Sport­ver­einen. In der Regel leben die Jugend­lichen bis zur Volljäh­rigkeit in dieser Einrichtung und ziehen dann in eine Wohnge­mein­schaft, in eine eigene Wohnung oder eine Gemein­schafts­un­ter­kunft.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur