Ausbau der Wehlener Straße

Veröffentlicht am Donnerstag, 29. Juni 2017

Am Samstag, 1. Juli 2017, beginnen die Bauarbeiten auf dem letzten Abschnittes der vielbefahrenen Magistrale Borsbergstraße/Schandauer Straße/Wehlener Straße. Damit verbunden sind nicht nur veränderte Linienführungen und Schienenersatzverkehr der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), sondern auch Sperrungen und Umleitungen.

Am Samstag, 1. Juli 2017, beginnen die Bauarbeiten auf dem letzten Abschnittes der vielbefahrenen Magistrale Borsbergstraße/Schandauer Straße/Wehlener Straße. Der Um- und Ausbau erfolgt zwischen Ankerstraße und Schlömilchstraße. Gebaut wird außerdem auf der Schlömilchstraße zwischen Wehlener Straße und Kipsdorfer Straße sowie die Kipsdorfer Straße zwischen Haus Nr. 52 und Schlömilchstraße.

Vom 1. bis 4. Juli wird am Wasserwerk Tolkewitz eine Bauweiche für die Straßenbahn eingebaut. Damit verbunden ist eine veränderte Linienführung und Schienenersatzverkehr. Ab 22. Dezember sollen die Straßenbahnlinien 4 und 6 wieder durchgängig verkehren. Die neue Gleisschleife am Tolkewitzer Schulstandort wird spätestens im Sommer 2018 fertig, informieren die Verkehrsbetriebe.

Ab 1. Juli wird auf der Wehlener Straße eine Bauweiche stadtauswärts an der Schlömilchstraße eingebaut und die Fahrleitung im gesamten Bauabschnitt demontiert. Für diese und die folgenden Bauarbeiten ist die Wehlener Straße voraussichtlich bis Dezember 2017 voll gesperrt.

Der Straßenverkehr wird über die Kipsdorfer Straße umgeleitet. Stadtauswärts beginnt die Umleitung ab Schaufußstraße und führt über die Kipsdorfer Straße, die Marienberger Straße und die Salbachstraße zur Wehlener Straße zurück. Die Umleitung stadteinwärts beginnt an der Salbachstraße, führt über Marienberger Straße, die Kipsdorfer Straße und die Berggießhübler Straße zur Wehlener Straße und endet dort. Mehrere Straßen werden zu Einbahnstraßen. Die Umleitungen werden ausgeschildert. Zur Entlastung der Umleitung dient auch die Tolkewitzer Straße.
Nahezu alle Versorgungsleitungen des Straßenzuges werden erneuert oder saniert. In die Erde kommen eine neue Trinkwasserleitung mit 80 Zentimeter Durchmesser und ein neuer Mischwasserkanal.

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten werden die beiden neuen Halteplätze behindertengerecht ausgebaut.

Die Schlömilchstraße ist ebenfalls ab 1. Juli voll gesperrt.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater