Grundstein für die Markus-Passage

Veröffentlicht am Donnerstag, 16. Juni 2016

Der Startschuss für die neue Markus-Passage zwischen Bürgerstraße und Leipziger Straße ist gefallen. Entstehen sollen über hundert Mietwohnungen und einige Ladeneinheiten.

Anlass zum feiern: Die Investoren Thomas Porstein und Claus Fiebiger (2. u. 3. v. r.) hatten eingeladen. Unter den Gästen war auch Innenminister Markus Ulbig (2. v. l.). Foto:PR

Anlass zum feiern: Die Investoren Thomas Porstein und Claus Fiebiger (2. u. 3. v. r.) hatten eingeladen. Unter den Gästen war auch Innenminister Markus Ulbig (2. v. l.).

Foto: PR

Am 14. Juni war es soweit. Es ging auf halb Fünf zu, als der riesige Beton­block mit den einge­mau­erten Zeitdo­ku­menten Richtung Baugrube schwebte. Der Start­schuss für den Bau der neuen Markus-Passage war gefallen. Rund 25 Millionen Euro inves­tiert die Markus Projekt GmbH & Co. KG in den Standort zwischen Bürger­straße und Leipziger Straße. Bis Ende 2017 sollen die insgesamt 114 Mietwoh­nungen bezugs­fertig sein. Dazu kommen elf kleinere Laden­ein­heiten.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater