»Haus an der Hertzstraße« fast vollendet

Veröffentlicht am Freitag, 23. September 2016

Seit 2015 erweitert die Cultus GmbH die Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung Altleuben 10 um ein weiteres Gebäude, das »Haus an der Hertzstraße«. Die Bauarbeiten sind weit fortgeschritten. Läuft weiter alles nach Plan, kann das Haus Ende Oktober, Anfang November eröffnet werden.

Nach monatelangen Bauarbeiten soll nun bald Einzug gefeiert werden. Foto: Pohl

Nach monatelangen Bauarbeiten soll nun bald Einzug gefeiert werden.

Foto: Pohl

Leuben. Seit 2015 erweitert die Cultus GmbH die Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behin­derung Altleuben 10 um ein weiteres Gebäude, das »Haus an der Hertz­straße«. Die Bauar­beiten sind weit fortge­schritten. Läuft weiter alles nach Plan, kann das Haus Ende Oktober, Anfang November eröffnet werden. Der Neubau ist für 48 Plätze ausgelegt. Künftig werden 40 Bewohner aus dem Haus H von Altleuben 10 in das »Haus an der Hertz­straße« umziehen. Zusätzlich werden acht neue Plätze für den inten­siv­päd­ago­gi­schen Bereich geschaffen. Die Bewohner können sich auf modern ausge­stattete, helle Einzel­zimmer freuen. »Wir haben bereits Angehö­ri­gentage durch­ge­führt, an denen sich die Familien der künftigen Bewohner die neue Umgebung anschauen und mit uns ins Gespräch kommen konnten«, erzählt Stephan Lenz, seit Juni dieses Jahres Einrich­tungs­leiter der Wohnstätte in Leuben.

Doch bevor der Neubau einge­weiht wird, steht für einige seiner Bewohner bereits am 17. September 2016 ein großes Ereignis an. Auch in diesem Jahr nimmt ein Team der Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behin­derung am Inter­kul­tu­rellen Fußball­turnier teil, dass vom Netzwerk »Leuben ist bunt« organi­siert wird.

Claudia Trache/Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater