Baumfällungen

Veröffentlicht am Donnerstag, 25. Januar 2018

Im Hechtviertel werden kranke Straßenbäume gefällt und durch Neuanpflanzungen ersetzt. Vorhandene Hochbeete müssen beräumt werden.

Hecht­viertel. Die 2003 an der Hecht­straße gepflanzten Weißdorn­bäume sind nicht mehr zu retten und müssen gefällt werden. Schuld daran ist der Birnen­pracht­käfer, der für starke Schäden gesorgt hat. Bis Februar müssen die befal­lenen Bäume weg. Anschließend werden 45 neue Straßen­bäume nachge­pflanzt. Dabei soll es sich um Kugel-Blumen-Eschen und Schneeball-Ahorne handeln. Der Boden im Bereich der Baumgruben wird bei dieser Gelegenheit großflächig ausge­tauscht. Das Amt für Stadtgrün und Abfall­wirt­schaft bittet die Anwohner, bis zum 31. Januar 2018 die auf den Baumscheiben abgestellten Fahrräder und selbst­ge­bauten Hochbeete zu beräumen. Neue Hochbeete dürfen nicht angelegt werden, da ein Anschütten der Stämme zu deren Absterben führen kann.

DN/Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater