Jens Bogawski an der Spitze der Bürgerinitiative Prohlis

Veröffentlicht am Sonntag, 19. Februar 2017

Seit 15 Jahren besteht die Bürgerinitiative in Prohlis. Den Vereinsvorsitz übernahm jetzt Jens Bogawski. Er wird Nachfolger von Liselotte Gründel. Die 88-Jährige wird nun Ehrenvorsitzende.

Jens Bogawski hat neue Verantwortung übernommen. Foto: Trache

Jens Bogawski hat neue Verantwortung übernommen.

Foto: Trache

Auf der Mitglie­der­ver­sammlung Mitte Oktober letzten Jahres wurde Jens Bogawski zum neuen Vorsit­zenden der Bürger­initiative Prohlis gewählt. Damit tritt er die Nachfolge von Liselotte Gründel an, die sich mit 88 Jahren von dieser Aufgabe zurück­ge­zogen hat und nun zur Ehren­vor­sit­zenden ernannt wurde. Die Bürger­initiative Prohlis feierte Mitte Januar ihr 15-jähriges Bestehen. »Sie ist in Prohlis inzwi­schen zu einer Insti­tution geworden«, so Jens Bogawski.

Der Prohliser leitet seit sechs Jahren die Selbst­hil­fe­gruppe »Herz und Diabetes«. Nun möchte er mit seinem Engagement der Bürger­initiative, die sich in erster Linie um Belange von sozial Schwachen kümmert, zu neuem Aufschwung verhelfen. Große Unter­stützung erhielt er in den letzten Monaten von seinem Stell­ver­treter Heiner Kohs, der sich seit vielen Jahren in der Bürger­initiative engagiert. Bestehende Projekte, wie die Verkehrs­teil­neh­mer­schu­lungen, die Mal- und Compu­ter­kurse, werden auch künftig fortge­führt. Auch die Renten­be­ratung wird in diesem Jahr wieder angeboten. Wichtig ist Jens Bogawski mitein­ander zu reden, aber auch zuzuhören. Er möchte künftig gern enger mit anderen Akteuren in Prohlis zusam­men­ar­beiten. »Wir können nicht alles selbst machen, aber haben Räumlich­keiten, die wir anderen zur Verfügung stellen können«, so der 51-Jährige.

Mitstreiter gesucht

Zu seinen Vorhaben zählt zum einen die Aktua­li­sierung der Inter­net­seite, die Gestaltung der Fenster, aber auch das Anbringen von Hinweis­schildern, damit die Bürger­initiative mit Sitz an der Prohliser Allee 33 (Hinter­eingang) besser zu finden ist. Dabei möchte Jens Bogawski auch die 35 Mitglieder der Initiative mehr einbe­ziehen. Er freut sich immer über weitere Mitstreiter, die sich aktiv für den Stadtteil einbringen möchten. Gern können eigene Projekt­ideen mitge­bracht werden. Zurzeit sucht er einen Ehren­amtler, der eine Tanzgruppe leiten möchte. Unter fachkun­diger Anleitung die richtigen Tanzschritte lernen und dabei Spaß und Gesel­ligkeit erleben, sind das A und O des Kurses. Wer sich das zutraut, meldet sich bei Jens ­Bogawski unter 0351 2723177 oder kontakt@buergerinitiative-prohlis.de.

Ein ursprüng­liches Anliegen der Bürger­initiative soll künftig wieder mehr in den Blick­punkt geraten. »Unsere Mitglieder werden mit wachem Auge durch Prohlis gehen und auf Probleme wie herun­ter­ge­kommene Spiel­plätze oder Dreck­ecken hinweisen oder auch auf Stellen, die für Rollstuhl­fahrer noch immer eine Barriere darstellen«, so Jens Bogawski. Wie »Dresdens schönste Plätze« aussehen, zeigt aktuell eine neue Ausstellung vom Maler­treff Prohlis, die im Büro der Bürger­initiative zu sehen ist.

ct/Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Sprechstunden der Bürgerinitiative, Prohliser Allee 33, montags und mittwochs 13 bis 16 Uhr
Telefon: Jens ­Bogawski Telefon 2723177
kontakt@buergerinitiative-prohlis.de.
www.buergerinitiative-prohlis.de