Großeltern für Patenfamilien gesucht

Pateninitiative der Kindervereinigung Dresden

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Oktober 2017

Viele Familien wünschen sich Oma und Opa in der Nähe ihrer Kinder, Senioren möchten gern Enkel betreuen – die Pateninitiative der Kindervereinigung bringt die Generationen zusammen. Gesucht werden Paten, die Familien im Alltag unterstützen.

Famili­en­an­schluss Fehlan­zeige? Das muss nicht so bleiben, denn auch Sie könnten schon bald zu einer Paten­fa­milie gehören, sagt Andrea Peisker von der Kinder­ver­ei­nigung Dresden. Sie berichtet, was es mit der Paten­in­itiative auf sich hat.

Großeltern spielen bekanntlich eine wichtige Rolle im Famili­en­leben. Doch was ist, wenn Oma und Opa zu weit weg wohnen, um helfen zu können?

Durch die heute stark gefor­derte Flexi­bi­lität leben junge Familien oftmals hunderte Kilometer von den Verwandten entfernt. Anderer­seits gibt es viele »Jungge­bliebene« am Ort, die sich nach Kontakten sehnen und noch gebraucht werden möchten, deren Enkel­kinder aber ebenso weit weg leben oder die selbst keine eigenen Enkel haben.

Wir, die Engagierten der »PATEN-Initiative« der Kinder­ver­ei­nigung Dresden e. V., verfolgen seit Jahren das Ziel, Unter­stützung benöti­gende Eltern und geeignete engaga­gierte Paten zusam­men­zu­bringen. Priorität haben dabei allein­er­zie­hende oder getrennt lebende Eltern, Studen­ten­eltern, Eltern in Ausbildung, Familien mit geringem Einkommen oder aber Familien mit drei und mehr Kindern.

Dabei geht es bei unserem Projekt nicht nur darum, die Allein­er­zie­henden und jungen Familien zu unter­stützen, indem die Kinder stunden­weise betreut oder kurzfristig bestimmte Termine abgedeckt werden, wenn die Eltern dafür gerade keine Zeit haben. Vielmehr verstehen wir uns als ein »Mehrge­ne­ra­tio­nen­konzept der etwas anderen Art«. Die Paten­schaften in unserem Projekt sind nämlich auf ein längeres Mitein­ander ausge­richtet. Unsere Paten­in­itiative soll helfen, den alltäg­lichen Anfor­de­rungen von Familien mit Kindern, aber auch der Situation poten­ti­eller Paten in unserer oft sehr hekti­schen und von Verän­de­rungen geprägten Zeit mit etwas mehr Konti­nuität und Verläss­lichkeit gerecht zu werden. Auf unsere Paten ist Verlass, wie uns viele dankbare Eltern in den letzten Jahren beschei­nigten.

Die Zahl der suchenden Eltern hat sich in den letzten Jahren konti­nu­ierlich erhöht. Leider hält die Zahl der zur Verfügung stehenden Paten nicht Schritt. Deshalb stehen viele Kinder aus nahezu allen Stadt­teilen auf unserer Warte­liste. Vielleicht haben gerade Sie Zeit und Lust, sich für bzw. mit diesen zu engagieren?

Das Gefühl, gebraucht zu werden, etwas Nützliches zu tun, bringt unseren Paten Anerkennung und Zufrie­denheit. Sie erfahren viel Positives in bzw. aus der kindlichen Lebenswelt, genießen den Dank der Eltern und immer wieder auch die Teilhabe am Famili­en­leben. Die strah­lenden Kinder­augen bauen unsere Paten auch nach schwie­ri­geren Situa­tionen immer wieder auf.

Wir möchten gern ausbauen, was unsere Paten­schaften ausmacht: länger­fristige vertrau­ens­volle Bezie­hungen zwischen ehren­amtlich engagierten Paten und den von ihren Eltern anver­trauten Kindern. Dafür suchen wir weitere Paten.

Wenn auch Sie sich die Paten­schaft für ein Kind vorstellen können, nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf!

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Kindervereinigung Dresden e. V.
Pateninitiative, Tiergartenstraße 32, 01219 Dresden
Telefon: 0351 3122925
paten@kindervereinigungdresden.de
www.kindervereinigungdresden.de

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Dienstag 10 bis 13 Uhr