Kreatives Medienfestival

Veröffentlicht am Montag, 12. Dezember 2016

Über 3.500 Medienbegeisterte besuchten am 12. und 13. November die Technischen Sammlungen und ließen sich von den Angeboten digitaler Medienkultur in den Bann ziehen.

Auch der R2D2, bekannt aus der Starwars-Serie, weckte Interesse bei Jung und Alt.

Auch der R2D2, bekannt aus der Starwars-Serie, weckte Interesse bei Jung und Alt.

Foto: Foto: Simmert

Striesen. Über 3.500 Medien­be­geis­terte strömten am 12. und 13. November beim Medien­fes­tival in die Techni­schen Sammlungen. Unzählige Mitmach­ak­tionen, Spiele, inter­aktive Shows und Instal­la­tionen verführten große und kleine Besucher in kreative Medien­welten. »Das Medien­fes­tival in Dresden ist das Forum für digitale Medien­kultur von und für Kinder, Jugend­liche und Erwachsene«, sagt Festi­val­or­ga­ni­sa­torin Kirsten Mascher vom Medien­kul­tur­zentrum Dresden. Die Besucher bekamen einen detail­lierten Einblick in die kreative, spiele­rische und aktive Medienwelt. Sie konnten sich auspro­bieren, Laser­schwerter bauen oder auch beim SAEK-Festi­val­radio selbst zum Radio­re­porter werden. Höhepunkt des Festivals war am 12. November die Verleihung des 18. Deutschen Multi­me­dia­preises mb21, dem bundesweit größten Wettbewerb multi­me­dialer Kultur für Kinder und Jugend­liche. Die kreativen Macher sind mit Sach- und Geldpreisen im Gesamtwert von über 10.000 Euro ausge­zeichnet worden. Auch die Cross­Media Tour, die zahlreiche Medien-Workshops für Dresdner Kinder und Jugend­liche bereit hält, feierte ihr jährliches Finale.

Ekkehard Simmert

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.medienkulturzentrum.de