Kreuzchor singt im Stadion

Veröffentlicht am Sonntag, 18. Dezember 2016

Der Dresdner Kreuzchor lädt auch 2016 die Dresdner zum Adventssingen ein: Im DDV-Stadion werden 20.000 Besucher erwartet, wenn der Kreuzchor am Donnerstag, 22. Dezember, Weihnachtstöne anstimmen wird.

Kruzianer verbreiten Adventsstimmung im Dynamostadion: Am 21. Dezember 2015 gaben sie vor rund 15.000 Gästen ein Konzert und singen mit ihnen gemeinsam Weihnachtslieder. Foto: J. Hoffmann/Kreuzchor Dresden

Kruzianer verbreiten Adventsstimmung im Dynamostadion: Am 21. Dezember 2015 gaben sie vor rund 15.000 Gästen ein Konzert und singen mit ihnen gemeinsam Weihnachtslieder.

Foto: J. Hoffmann/Kreuzchor Dresden

Mit der Botschaft »Danke, Dresden!« lädt der Dresdner Kreuzchor am 22. Dezember 2016, ab 17 Uhr, zum Advents­singen in das DDV-Stadion ein.  Erwartet werden rund 20.000 Besucher. 

Im Programm finden sich bekannte Weihnachts­lied­klas­siker wie »Herbei, o ihr Gläubigen«, »O du fröhliche« oder »Stille Nacht« ebenso wie Gounods Bachad­aption »Ave Maria« und Humper­dincks Abend­segen aus der Oper »Hänsel Gretel«. Hinzu treten inter­na­tionale Hits von »Let It Snow« über »Jingle Bells« und den »Little Drummer Boy« bis hin zur spani­schen Weihnacht »Feliz Navidad«. Den Dresdner Kreuzchor begleiten nicht nur elf Musiker einer eigens zusam­men­ge­stellten Band unter der Leitung von Friedemann Matzeit, sondern auch die Pop-Sängerin Cassandra Steen. Thomas Rühmann, Chefarzt der ARD-Serie »In aller Freund­schaft«, ist als Sprecher ebenfalls wesent­licher Teil des Künst­ler­en­sembles. »Das Programm wird in seiner ganzen Vielfalt hoffentlich das gesamte Publikum ansprechen und emotional auf die Weihnachtstage einstimmen«, sagt Kreuz­kantor Roderich Kreile, der die Gesamt­leitung des Konzertes innehat.

Der Mittel­deutsche Rundfunk überträgt das Advents­konzert live im MDR-Fernsehen.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.adventskonzert.de
Durch Ticket- und Sicherheitskontrollen muss an allen Zugängen mit Verzögerungen gerechnet werden. Daher ist es angeraten, mindestens eine Stunde vor Beginn anzureisen. Der Einlass für den öffentlichen Bereich beginnt ab 15.30 Uhr.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag