Löbtauer Runde

Neues aus der Löbtauer Runde, September 2016

Veröffentlicht am Dienstag, 20. September 2016

Löbtau ist quicklebendig und nachhaltig. Das Bewusstsein der Menschen für Nachbarschaft, lokale Kultur und Handel wächst. Zum Herbstbeginn bieten nicht nur die Akteure der Löbtauer Runde spannende Erlebnisse. Auf dem Park(ing) Day am 16. September kamen viele davon zusammen.

Löbtauer Runde Park(ing) Day.

Löbtauer Runde Park(ing) Day.

Foto: Felix Liebig

International Park(ing) Day

Elf Einrich­tungen sprachen am 16. September mit Verwei­lenden und Passanten auf tempo­rären „Parks“ an der „Kellei“ über ihre Kultur­arbeit. Die Besitzer einer Kneipe und einer Wäscherei lieferten Strom. Vom Park(platz)-Café bis zum Freiluftbüro auf ICE-Bistro-Sitzen war alles dabei: Besonders disku­tiert wurde über die Zentral­hal­te­stelle, alter­na­tiven Verkehr z.B. mit Lastenrad, den Löbtauer Wochen­markt und den sog. „Sukuma Award“ für Kinospots zum Thema Teilen – bei laufendem Verkehr zwischen Straße und Fußweg; einen Radweg gibt es nicht. Ohnehin helfen die Löbtauer sich selbst: Das Straßen- und Tiefbauamt hatte die angemeldete Veran­staltung nicht beschildert, so nahmen Stühle und Bänke die Flächen ein. Mit Hilfe des Ordnungsamts räumten Kurzzeit­parker einsichtig. Akteure spendeten der Polizei eigenes Absperrband zum Sichern. Mehr auf www.loebtau.org/aktionen.

3. Löbtauer Hofflohmärkte

Am 24. September zwischen 10 und 18 Uhr veran­stalten drei Nachbar­schaften in Löbtau-Nord die »Löbtauer Hoffloh­märkte« von Löbtauern für Löbtauer. Altlöbtau 5 und 7 (10 bis 16 Uhr), Stolle­straße 44 und 46 (14 bis 18 Uhr) sowie Emil-Ueberall-Straße 19 (10 bis 16 Uhr) laden zum Tauschen und Handeln unter Nachbarn ein. Mehr auf www.holzhof-verlag.de/flohmarkt.

Stadtteile verbinden

Vom 30. September bis 8. Oktober 2016 füllen und verbinden kreative Menschen die Stadt­teile Löbtau und Fried­rich­stadt mit kultu­rellem Leben mit dem Ziel: Selbst­or­ga­ni­sierte lebens­werte Stadt­teile mit stabilen Nachbar­schaften. Programm auf http://roads2016-kiezisthappening.tumblr.com.

Friedhofsführung Neuer Annenfriedhof

Am 10. Oktober, 14 Uhr, führen Denk Mal Fort! e.V. und Verwaltung Neugierige auf dem Neuen Annen­friedhof. Heike Richter und Christian Mögel stellen einige Geschichte, Familien und Gräber vor; Treff­punkt Haupt­eingang Kessels­dorfer Straße 29. Mehr auf www.annenfriedhof-dresden.de. Angebot: Stadt­teil­rund­gänge für Gruppen können bei den Sprechern der Löbtauer Runde bestellt werden.

Interaktives Kriegerdenkmal

Am 20. Oktober um 14 Uhr lädt des Stadt­pla­nungsamt, Abteilung Stadt­er­neuerung, alle Betei­ligten und Löbtauer zu einer Soirée auf die Fläche zwischen Freiberger Straße und Löbtauer Brücke. Der Künstler Hannes Hein errichtete dort mit Löbtauer Schülern ein Poesie-Denkmal für Napoleon. Die AG Löbtauer Geschichte stellt ihre Dokume­nation »Löbtau zu Napoleons Zeit« bereit.

Felix Liebig/Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Sprecher der Löbtauer Runde Angela Bösche & Felix Liebig
Telefon: 0351 4662766
sprecher@loebtau.org
www.loebtau.org