SchillerGalerie wird aufgefrischt

Mehr Licht, mehr Offenheit

Veröffentlicht am Samstag, 19. März 2016

15 Jahre ist der Einkaufstempel im Herzen von Blasewitz inzwischen alt – Zeit für eine Auffrischungskur, sagen Centermanagerin Jana Betscher und Architekt Steffen Rau. Im Auftrag der Eigentümer aus dem arabischen Raum soll die Galerie heller und freundlicher werden. An den baulichen Gegebenheiten mit Rolltreppe und tragenden Säulen im Inneren lässt sich nichts grundlegend ändern. Aber frische Farben, neue Fußbodenbeläge und Decken sollen für eine angenehmere Atmosphäre sorgen.

Centermanagerin Jana Betscher und Architekt Steffen Rau sind sich einig: Die SchillerGalerie braucht ein neues Outfit. Foto: Pohl

Centermanagerin Jana Betscher und Architekt Steffen Rau sind sich einig: Die SchillerGalerie braucht ein neues Outfit.

Foto: Pohl

Bis zu zehntausend Besucher am Tag sind in der Schil­ler­Ga­lerie unterwegs. Kaufen in einem der vielen Geschäfte ein, trinken beim Bäcker einen Kaffee oder lassen sich zur Mittagszeit beim Fleischer eine warme Mahlzeit servieren. 15 Jahre ist der Einkaufs­tempel im Herzen von Blasewitz inzwi­schen alt – »Zeit für eine Auffri­schungskur«, sagen Center­ma­na­gerin Jana Betscher und Architekt Steffen Rau. Im Auftrag der Eigen­tümer aus dem arabi­schen Raum soll die Galerie heller und freund­licher werden. An den baulichen Gegeben­heiten mit Rolltreppe und tragenden Säulen im Inneren lässt sich nichts grund­legend ändern. Aber frische Farben, neue Fußbo­den­beläge und Decken sollen für eine angenehmere Atmosphäre sorgen. Die Bäckerei Dreißig und die nach dem Umbau wieder eröffnete Fleisch­theke von Korch setzen bereits moderne Akzente. Jetzt soll auch der Gesamt­ein­druck verbessert werden.

Um das zu erreichen, sollen u. a. die Fußbo­den­fliesen im Ober- und Unter­ge­schoss ausge­wechselt und die Sitzmöbel erneuert werden. Die Bänke sollen zum Kontrast der hellen Wände aus dunklem Holz gefertigt werden. »Vor allem muss sich die Beleuchtung verbessern«, betont Architekt Rau. Dazu gehört eine neue Tages­licht­decke. Damit soll im Zentrum der Galerie der Eindruck erweckt werden, dass wirklich von oben Tages­licht einfällt. Alles dient dem Zweck, den Kunden das Einkaufen so angenehm wie möglich zu machen. Die Renovie­rungs­ar­beiten sind von Mai bis August geplant. Sie werden so ausge­führt, dass alle Geschäfte erreichbar bleiben. »Die Galerie bleibt geöffnet!«, betont Jana Betscher.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater