Mehr Service im Jobcenter

Veröffentlicht am Dienstag, 21. Februar 2017

Das Kundenreaktionsmanagement des Jobcenters Dresden in der Budapester Straße 30 ist erweitert worden. Kunden des Jobcenters können sich ab sofort mit Anregungen, Kritik und Beschwerden an die Serviceeinheit Kundenreaktionsmanagement/Ombudsstelle wenden.

Das Kunden­re­ak­ti­ons­ma­nagement des Jobcenters Dresden in der Budapester Straße 30 ist erweitert worden. Kunden des Jobcenters können sich ab sofort mit Anregungen, Kritik und Beschwerden an die Service­einheit Kundenreaktionsmanagement/Ombudsstelle wenden. Sie ist montags und freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags von 8 bis 18 Uhr und donnerstags von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Beratungs­termine können auch telefo­nisch unter 0351 4751730 vereinbart werden.

Die Vorsit­zende der Träger­ver­sammlung des Jobcenters, Sozial­bür­ger­meis­terin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, verspricht sich von der neuen Ombuds­stelle eine weitere Verbes­serung des Services für die Bürger: Die Service­einheit Kundenreaktionsmanagement/Ombudsstelle vermittelt in Streit­fällen zwischen den Leistungs­be­rech­tigten und dem Jobcenter. Daneben sorgt sie für eine engere Vernetzung zwischen dem Jobcenter und seinen Partnern, wie etwa Beratungs­stellen und freien Trägern, gerade in schwie­rigen Einzel­fällen. Der Stadtrat hatte auf inter­frak­tio­nellen Antrag am 21. Januar 2016 die Initiative zur Einrichtung einer Ombuds­stelle im Jobcenter Dresden beschlossen. Sie wurde im Januar 2017 personell besetzt.

PZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.dresden.de/jobcenter