Meußlitz: 20 Obstbäume für eine grüne Oase

Veröffentlicht am Donnerstag, 6. April 2017

Pflanzzeit in Meußlitz: Anwohner verschönerten am Samstag, 25. März 2017, ein kleines grünes Fleckchen zwischen der Bernard-Shaw-Straße und An der Huhle. Sie setzten 20 Obstbäume in die Erde.

Äpfel, Birnen, Kirschen und Pflaumen reifen künftig am Verbin­dungsweg zwischen der Bernard-Shaw-Straße und An der Huhle. Den Grund­stein dafür haben die Bewohner selbst gelegt, sie pflanzten am Samstag, 25. März 2017, 20 Obstbäume – alles alte, hochstämmige Sorten. Die Bäume wurden allesamt gespendet. Von Anwohnern, von Grund­schul­eltern, von Unter­nehmen, von Bewohnern der Straße »Am Mittelwald« und dem Zschie­rener »Straßen­trupp«. Der einzige Birnbaum kommt vom Ortsverein Zschieren-Zschachwitz, der die Pflanz­aktion initiiert hat. Das Garten- und Landschafts­bau­un­ter­nehmen POMOSUS hatte die Pflanz­löcher vorbe­reitet und half, die Bäume in die Erde zu bringen. Sie wurden fachge­recht verschnitten und an Pfählen befestigt. Die Stadt stellte das Pflanz­gra­nulat zur Verfügung. Ein kleines Metall­schild gibt Auskunft über den Baumpaten.

Familie Galle hatte zur Flut 2002 ihren Kirschbaum eingebüßt, jetzt pflanzte sie einen an den öffent­lichen Weg. Steffi Müller freut sich auf »ihre« Süßkir­schen, Familie Richter auf den Roten Boskop. Ortsamts­leiter Jörg Lämmerhirt ist begeistert: »Eine tolle Aktion. Obwohl jeder einen Baum in seinem Garten hat, wird hier etwas für die Gemein­schaft getan.« Die grüne Oase, auf der sich ein Spiel­platz befindet, soll weiter verschönert werden. Geplant sind u. a. zwei neue Bänke.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur