Nachtcafés wieder geöffnet

Veröffentlicht am Dienstag, 8. November 2016

Vom 1. November bis 31. März öffnen sieben Kirchgemeinden in Dresden ihre Türen für Obdachlose.

Seit dem 1. November öffnen wieder insgesamt sieben Kirch­ge­meinden in Dresden ihre Türen für Wohnungslose, um ihnen in den kalten Monaten bis zum 31. März ein warmes und trockenes Nacht­quartier anzubieten. Ein Abend­essen sowie ein Frühstück werden von den ehren­amt­lichen Helfern bereitet. Pro Schicht kümmern sich jeweils zwei Helfer um das Wohl der Gäste. Diese erhalten auch die Möglichkeit, zu duschen und über Nacht ihre Sachen waschen zu lassen. Die Nacht­cafés sind wie folgt geöffnet: montags in der Dreikö­nigs­kirche, An der Dreikö­nigs­kirche 12, dienstags in der evange­li­schen Gemeinde Laubegast, Hermann-Seidel-Straße 3, mittwochs in der Katho­li­schen Pfarrei »Heilige Familie« in Zschachwitz, Meußlitzer Straße 108, donnerstags in der evange­li­schen Gemeinde Loschwitz, Grund­straße 36, freitags in der Zions­ge­meinde in Plauen, Bayreuther Straße 28, sonnabends in der Katho­li­schen Pfarrei St. Franziskus Xaverius, Stauf­fen­berg­allee 9h, und sonntags in der katho­li­schen Pfarrei St. Petrus, Dohnaer Straße 53. Ehren­amt­liche Helfer werden in verschie­denen Kirchen vor allem noch für die Frühschicht gesucht. Pro Schicht sind jeweils zwei Helfer im Einsatz. Wer von 5.45 bis 8.45 Uhr Zeit hat und sich in einem der Nacht­cafés engagieren möchte, kann sich gerne an Adriana Teuber bei der Diakonie Stadt­mission Dresden wenden.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Telefon: 0351 2066015
sozialberatung.nord@diakonie-dresden.de
www.diakonie-dresden.de