Pyramidenanschub am Wasaplatz

Veröffentlicht am Mittwoch, 9. Dezember 2015

Strehlen. Alle Jahre wieder wird am Vormittag des 1. Advents am Wasaplatz die dreistö­ckige Pyramide feierlich angeschoben. Auch wenn in diesem Jahr wegen des nasskalten Wetters die Bläser der Chris­tus­kirche ihren musika­li­schen Beitrag absagen mussten, so ließen sich die Streh­lener nicht ... weiterlesen

Strehlen. Alle Jahre wieder wird am Vormittag des 1. Advents am Wasaplatz die dreistö­ckige Pyramide feierlich angeschoben. Auch wenn in diesem Jahr wegen des nasskalten Wetters die Bläser der Chris­tus­kirche ihren musika­li­schen Beitrag absagen mussten, so ließen sich die Streh­lener nicht abhalten, wie seit Jahren gewohnt zu Pyramide, Stollen, Bratwurst und Glühwein zu strömen. Der gewichtige Weihnachtsmann hatte tüchtig zu tun, damit er nur ja nicht vergaß, alle Knirpse persönlich zu begrüßen. »Es muss nicht unbedingt schön klingen, Haupt­sache, es singen alle mit«, ermun­terte Pfarrer Dr. Christoph Ilgner die Anwesenden. Die Streh­lener hielten sich daran: »Macht hoch die Tür …!«

»Der Advent macht unsere Herzen weit. Wir brauchen aber nicht nur Wärme in den Stuben, sondern auch in den Herzen für alle, die bedürftig sind“, betonte Ortsamts­leiter Jörg Lämmerhirt in seiner Begrüßung das Anliegen des Advents und unserer Zeit.

Gerhard Ziegner

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur