Podiumsdiskussion TACHELES

Veröffentlicht am Mittwoch, 8. November 2017

Am 12. November 2017 findet ein Tag der offenen Tür bei der sächsischen Polizei in der Schießgasse statt. Am Abend wird Tacheles geredet. Eingeladen wird zur Podiumsdiskussion unter dem Thema »TACHELES zur sächsischen Polizei« im Hygiene-Museum.

Ergänzend zum »Tag der offenen Tür« veran­staltet der gemein­nützige Verein Atticus am 12. November, ab 18 Uhr, die Podiums­dis­kussion »TACHELES zur sächsi­schen Polizei« im Hygiene-Museum. Dabei werden Themen wie Verant­wortung, Ausstattung und Verhalten der Polizei sowie deren Unter­stützung und Wertschätzung aus verschie­denen Perspek­tiven disku­tiert. Dazu einge­laden sind u. a. Horst ­Kretz­schmar, Polizei­prä­sident Dresden, und Martin Dulig, stell­ver­tre­tender Minis­ter­prä­sident Sachsen. »Ein sensibles Thema. Natürlich kommen auch dieje­nigen zu Wort, über die so viel geredet wird«, erklärt Eric Hattke, Vorsit­zender von Atticus e. V.

Ziel der Veran­staltung ist eine tiefgründige Problem­analyse, bei der Versäum­nisse und Fehler genauso zur Sprache kommen sollen wie bereits erfolgte Verbes­se­rungen und Erfolge.

Bis zum 10. November 2017 gibt es die Möglichkeit, unter tacheles@­atticus-dresden.de Fragen einzu­senden, die in die Moderation der Debatte einfließen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.atticus-dresden.de