(Segel)-Schiff ahoi!

Seesportclub Dresden hat zwei neue Boote

Veröffentlicht am Samstag, 6. Mai 2017

Seit über 50 Jahren lernen Sportbegeisterte im Seesportclub Segeln. Jetzt vergrößern zwei neue Jollen die »Segelflotte«.

»Sterlet« und »Brise« heißen die zwei Segel­jollen, die im Seesportclub an der Tolke­witzer Straße am 29. April 2017 getauft wurden. Die Taufpa­tinnen Jocelyn und Amelie wünschten den beiden Booten »jederzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel«. Mit den Segel­booten trainieren Jugend­liche ab 16 Jahre.

Die regat­ta­fä­higen Boote wurden durch Spenden und Eigen­mittel des Vereins finan­ziert. Uwe Finster­busch, »Kapitän« des Seesport­clubs, übergab an diesem »Tag der offenen Tür« auch den Gewinnern ihre Urkunden, die sich in den ersten beiden Wettkämpfen der Saison sehr gut in Szene gesetzt hatten. Darunter auch Amelie, die bei der Vereins­meis­ter­schaft am 18. März 2017 vordere Plätze errang. Im vergan­genen Jahr war sie Sächsische Meisterin im Wettbewerb um den Wander­pokal im Jollen­mehr­kampf geworden. Der Seesportclub konnte 2016 auch im Kutter­segeln den sächsi­schen Meister­titel holen.

Jetzt warten die nächsten Heraus­for­de­rungen in Dresden: Am 20. Mai 2017 findet die Strom­meis­ter­schaft Oberelbe statt und am 21. Mai die Sächsi­schen Meister­schaften im Kutter­rudern.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.seesport-dresden.de