Blick in die Schatzkammer

Ausstellung »Prächtiges und Festliches Dresden«

Veröffentlicht am Mittwoch, 21. Februar 2018

Die Schatzkammer des Buchmuseum der SLUB zeigt noch bis zum 15. Mai in einer Ausstellung Schätze, die in Sachsens Königszeit für den Vorläufer der SLUB angeschafft wurden und heute zu deren kostbarem Inventar gehören.

Die Schatz­kammer des Buchmu­seums in der Sächsi­schen Landes­bi­bliothek – Staats- und Univer­si­täts­bi­bliothek Dresden (SLUB) zeigt derzeit die Ausstellung »Präch­tiges und Festliches Dresden«. Mit der Übernahme der Kurwürde durch Moritz von Sachsen im Jahr 1547 entwi­ckelte dieser ehrgeizige Pläne zum Umbau des Dresdner Residenz­schlosses. Sein Bruder, Kurfürst August, führte das Vorhaben fort und ließ die Stadt an der Elbe zu einem politi­schen und kultu­rellen Zentrum werden. Dazu trug auch die Gründung der kurfürst­lichen Sammlungen bei. Auf die um 1556 entstandene kurfürst­liche Privat­bi­bliothek geht die heutige SLUB zurück.

Die Ausstellung präsen­tiert eine besondere Auswahl histo­ri­scher Bestände. Neben dem Bild-Zyklus »Marien­leben« von Albrecht Dürer, Noten­hand­schriften von Antonio Vivaldi und Bildern histo­ri­scher Festumzüge zeigt die Ausstellung einen Stadtplan Dresdens von François Cuvilliés um 1761 sowie wertvolle Einbände des Renais­sance-Buchbinders Jakob Krause.

Die Ausstellung in der Schatz­kammer des Buchmu­seums ist bis zum 15. Mai 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater