Zum Thema

Blaues Wunder

Pfarrer Dr. Hans-Peter Hasse mit dem neuen Elbetaler. Foto: Pohl

Der Elbetaler ist wieder da

Nachprägung der historischen Gedenkmedaille zum Doppeljubiläum

4. Juli 2018 | Vor 125 Jahren wurden die Loschwitzer Brücke und die Heilig-Geist-Kirche eingeweiht. Aus diesem Anlass wurde der Elbethaler geprägt. Zum Jubiläum initiierte die Kirchgemeinde die Wiederauflage des Talers als Gedenkmedaille.

Historisches Foto von der Einweihung der Brücke 1893 aus der Sammlung von Scherz. Repro: Wolfgang Junius/Landesamt für Denkmalpflege

In Farbe und Schwarz-Weiß

125 Jahre Blaues Wunder

6. Juni 2018 | Dem Jubiläum des technischen Denkmals sind mehrere Ausstellungen gewidmet. So werden historische Dokumente ebenso gezeigt wie Fotografien und künstlerische Darstellungen.

Treffpunkt Spitzahorn-Wäldchen: Beim Waldfest am 28. Mai 2018 zeigte Holzgestalter Karsten Seifert dem Ferdinand den Umgang mit dem Werkzeug, damit aus dem Baumstamm eine Murmelbahn wird. Foto: Pohl

»Komm, lass uns spielen«

Waldfest zum Weltspieltag im Spitzahornwäldchen in Blasewitz

6. Juni 2018 | Kinder und Jugendliche wünschen sich mehr Freiflächen zum Spielen. Das Spitzahornwäldchen könnte dafür eine neue Adresse werden.

Paule, Moritz und ihre Väter halfen beim Frühjahrsputz im Wäldchen. Foto: Pohl

Frühjahrsputz an der Elbe

10. Mai 2018 | Rund 1.300 Helfer waren am 14. April 2018 bei der Elbwiesenreinigung dabei. Fast 10 Tonnen Abfälle und Schwemmgut wurden zwischen Zschieren und Cotta gesammelt.

Frühjahrsputz im Wäldchen

10. April 2018 | Das Spitzahorn-Wäldchen am Blauen Wunder soll zu einem Erlebnisraum umgestaltet werden. Doch zuvor muss aufgeräumt werden – am 14. April 2018 ist eine Putzaktion geplant.

Nach fast drei Jahren Schließzeit lädt die Traditionsgaststätte wieder zum Genießen ein. Foto: Pohl

Luisenhof wieder eröffnet

Traditionsreiche Gaststätte lädt wieder ein

10. April 2018 | Nach fast drei Jahren Schließzeit ist die Einkehr in das Traditionsrestaurant »Luisenhof« wieder möglich. Rund 330 Gäste finden im modern eingerichteten Haus und auf der Terrasse Platz.

Vor 125 Jahren entstand das Blaue Wunder. Bis heute ist die Brücke unverzichtbar als Verbindung zwischen Blasewitz und Loschwitz. Foto: Pohl

Nadelöhr Blaues Wunder

10. April 2018 | Die Loschwitzer Brücke begeht dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Sie ist in die Jahre gekommen und benötigt eine dringende Sanierung. Während der Bauzeit wird es noch enger auf der Brücke, weil eine Fahrspur wegfällt. Wie muss der Verkehr organisiert werden, damit das Chaos ausbleibt? Darüber diskutierte die SPD-Fraktion mit den Bürgern.

Anrudern auf der Elbe

14. März 2018 | Die Freiluft-Saison auf dem Wasser steht kurz bevor: Am 24. März 2018 erfolgt das Anrudern. Gegen 15 Uhr treffen sich die Wassersportler auf der Elbe in Höhe der Hosterwitzer Kirche.

Bei einem VorortTermin präsentierte Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, verschiedene Farbproben für den Schutzanstrich, den das Blaue Wunder demnächst erhalten soll. Foto: Pohl

Blaues Wunder wird Baustelle

Bis 2030 werden rund 45 Millionen Euro für die Sanierung eingesetzt

24. Januar 2018 | Das Blaue Wunder ist ein technisches Denkmal und als Brücke zwischen Blasewitz und Loschwitz unverzichtbar. Damit sie so lange wie möglich ihre Funktion erfüllen kann, wird sie umfassend saniert.

Auch wenn es auf dem Doppelschulstandort in Tolkewitz noch nach Baustelle aussieht – nach den Februarferien sollen hier das neue Gymnasium und die 32. Oberschule eröffnet werden. Foto: Pohl

2018: Bauen für die Bildung

Im Gespräch mit Ortsamtsleiterin Sylvia Günther

23. Januar 2018 | Welche Vorhaben werden 2018 im Ortsamtsbereich Blasewitz Blasewitz umgesetzt? In welchem Bereich wird investiert? Dazu äußert sich die Ortsamtsleiterin Sylvia Günther im Interview mit der »Blasewitzer Zeitung«.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag