Zum Thema

DLR_School_Lab TU Dresden

Auch Das Leibniz-Institut auf dem Uni-Campus gibt zur Nacht der Wissenschaften wieder Blicke hinter die Kulissen frei. Foto: Sd/Archiv

14. Nacht der Wissenschaften

7. Juni 2016 | Zur 14. Langen Nacht der Wissenschaften öffnen dazu Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftsnahe Unternehmen ihre Labore, Hörsäle und Archive und zeigen, woran aktuell in der sächsischen Landeshauptstadt geforscht wird. Die Wissenschaftsnacht bietet an 21 Wissensstationen und über 160 Veranstaltungsorten in diesem Jahr über 700 Veranstaltungen, soviele wie nie zuvor.

Im "gläsernen Labor" des Hygienemuseums. Foto: Steffen Dietrich

Blick in das Gläserne Labor

Für Wissenschaftler von morgen

23. Februar 2016 | Das Gläserne Labor hat im Hygienemuseum seinen Sitz. Das Labor bietet Schülern die Möglichkeit, unter sachkundiger Anleitung sowohl einfache Experimente als auch anspruchsvolle molekular- und zellbiologische Versuchsreihen durchzuführen. Allein im vergangenen Jahr konnte diese Einrichtung rund 3.600 Besucher begrüßen, darunter fast 3.400 Schüler. Die angebotenen Projekttage werden für die Klassenstufen 3 bis 12 thematisch gestaffelt.

School_Lab öffnet in den Technischen Sammlungen

15. November 2013 | Seit dem 13. November 2013 gibt es ein besonderes Labor für Schüler in den Technischen Sammlungen am Pohlandplatz: das DLR_School_Lab TU Dresden. Unter dem Motto »Raus aus der Schule – rein ins Labor« können Schüler in die spannende Welt der naturwissenschaftlich-technischen Forschung eintauchen.

Astronauten live erlebt. Foto: Simmert

Erde an Weltall – Astronauten in den Technischen Sammlungen

DLR eröffnet am 13. November 2013 ein neues School_Lab

24. Juli 2013 | Derzeit umkreist SOMP1, der erste sächsische Satellit, unsere Erde. Wie es dazu kam und welche Rolle die Raumfahrt für Dresden spielt, dazu gaben am 3. Juli 2013 Experten in den Technischen Sammlungen Auskunft. Denn der Satellit wurde von Studenten der TU und Schülern des Beruflichen Schulzentrums für Elektrotechnik Dresden entwickelt und mit einer Sojus-Rakete ins All geschickt.