Zum Thema

Hochwasser 2013

Das neue Trainingshaus am Ruderhaus Cotta. Foto: Steffen Dietrich

Investition in den Leistungssport

Neues Trainerhaus am Bundesstützpunkt Rudern in Cotta eingeweiht

16. Mai 2018 | Das Ruderhaus Cotta hat ein neues Trainerhaus bekommen. Der Bundes- und Landesstützpunkt für das Rudern bietet damit noch bessere Bedingungen für den Leistungssport.

Die Brücke ist ein beliebtes Motiv für Künstler und Fotografen. Für die Jubiläumsausstellung werden gemalte Bilder gesucht. Foto: Pohl

125 Jahre Blaues Wunder

Im Gespräch mit RA Dr. Stefan Kreuzer, Vorsitzender des Gewerbevereins Brückenschlag Blaues Wunder

15. Mai 2018 | Nach der Flut 2002 entstand der Gewerbeverein Brückenschlag Blaues Wundere. Zum 125-jährigen Bestehen der Brücke wird das Jubiläum gebührend beachtet.

Brückenneubau über Lockwitzbach

Schäden vom Hochwasser 2013 werden endgültig beseitigt

14. April 2017 | Die Brücke über den Lockwitzbach im Zuge der Hermann-Conradi-Straße muss drin­gend erneuert werden. Damit geht auch eine Vollsperrung bis Anfang November 2017 einher, die auch Fußgänger betrifft. Die Kosten belaufen sich voraussichtlich auf über 737.000 Euro.

Schulsporthalle zu klein geplant?

Einfeld-Sporthalle der 95. Grundschule beschäftigt den Ortsbereit Leuben

8. April 2017 | Mit dem Ersatzneubau der Einfeld-Schulsporthalle für die 95. Grundschule in der Donathstraße beschäftigte sich der Ortsbeirat von Leuben am 8. März 2017. In der geplanten Sporthalle sind die Spielfläche als auch die Umkleideräume einer Nutzung von 25 bis 30 Kindern nicht gewachsen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro, ein Fördermittelbescheid liegt bereits vor und der Baubeginn ist für Juni 2017 vorgesehen.

In Kleinluga führt jetzt eine neue Brücke über den renaturierten Maltengraben. Verbunden mit dem Brückenneubau war eine monatelange Vollsperrung der Kleinlugaer Straße für den Verkehr bis zum Frühjahr 2016. Die Haltestelle für den Schulbus musste in eine Seitenstraße verlegt werden. Foto: Ziegner

Ein neues Bett für den Maltengraben

Erster Bauabschnitt der Renaturierung offiziell fertig gestellt

12. Dezember 2016 | Der Maltengraben musste nach dem Hochwasser 2013 dringend saniert werden. Jetzt konnte der erste Bauabschnitt abgeschlossen werden.

An dieser Stelle entsteht die neue Brücke über den Lockwitzbach. Sie muss höher als die bisherige werden, damit sich im Hochwasserfall nicht das Wasser staut. Foto: Trache

Hochwasserschutz wird verbessert

17. August 2016 | Die Brücke über den Lockwitzbach in Höhe Prof.-Billroth-Straße/Bahnhofstraße wurde bereits 2002 durch das Hochwasser beschädigt, ihre Nutzung war daraufhin eingeschränkt. Nach dem Hochwasser 2013 musste die Brücke, die Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurde, für den Autoverkehr sogar voll gesperrt werden. Aber seit April dieses jahres wird daran gearbeitet...

Vier Wochen länger als geplant wurde an der Brücke über den Maltengraben gebaut. Nach der Beschädigung durch das Hochwasser 2013 musste ein Ersatzneubau her. An der Finanzierung beteiligten sich auch der Bund und der Freistaat über den Aufbauhilfefonds. Foto: Ziegner

Brücke über den Maltengraben ist fertig

6. Mai 2016 | Ende April ist die neue Brücke über den Maltengraben im Zuge der Kleinlugaer Straße fertiggestellt worden, die letzten Arbeiten dauern noch bis Mitte Mai an.

Hochwasserschutz

13. März 2016 | Was tun bei Hochwasser? Das ist Thema einer Informationsveranstaltung im großen Saal des Volkshauses Laubegast, Laubegaster Ufer 22. Dazu lädt der CDU Ortsverband Leuben/Laubegast am 22. März, ab 18 Uhr, ein. Als Experte berät der zuständige Erste Bürgermeister Detlef Sittel, Beigeordneter für Ordnung und Sicherheit, über die Hilfen des städtischen Katastrophenschutzes. In der Diskussion geht es darum, wie sich die Bevölkerung selbst schützen und zur Gefahrenabwehr mit anderen Bürgern vernetzen kann.

Was erwartet die Leubener Bürger 2014?

Im Interview: Jörg Lämmerhirt, Ortsamtsleiter von Leuben

24. Januar 2014 | Die »Leubener Zeitung« im Gespräch mit Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt über die Themen der letzten zwölf Monate, aber auch über die ersten Pläne und Themen, die 2014 anstehen.

Neues Jahr 2014 – Neue Pläne!

Im Interview: Jörg Lämmerhirt, Ortsamtsleiter von Dresden-Prohlis

23. Januar 2014 | Ein Rückblick auf das vergangene Jahr, aber auch einen Ausblick auf die nächsten zwölf Monate. Die »Prohliser Zeitung« im Gespräch mit Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt zu den Themen, die im Dresdner Westen interessant waren und werden.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag