Zum Thema

Körnerplatz

Seit über 120 Jahren verbindet die Standseilbahn die Stadtteile Loschwitz und den Weißen Hirsch. Sie ist ein Touristenmagnet und zog 2018 mehr Fahrgäste an als in den Jahren zuvor. Foto: Pohl

Mobil unterwegs mit »Öffentlichen«

DVB baut 2019 neue Straßenbahntrassen und Mobilitätspunkte

22. Januar 2019 | Die Dresdner Verkehrsbetriebe .setzen 2019 die Verbesserung der Infrastruktur fort. Investiert wird in neue Gleis- und Fahrleitungsanlagen. Entstehen sollen weitere Mobilitätspunkte in der Landeshauptstadt.

Der Fußweg soll ab März saniert werden. Foto: Pohl

Baustelle Blaues Wunder

22. Januar 2019 | Ab März sollen die Sanierungsarbeiten am Blauen Wunder weitergehen. Geplant ist, den unterstromigen Gehweg instandzusetzen.

Wieder ein Stückchen Radweg verbessert. Raoul Schmidt-Lamontain und Reinhard Koettnitz verweisen auf weitere Planungen. Foto: Pohl

Radroute von West nach Ost wird attraktiver

14. Oktober 2018 | Um die Entscheidung fürs Fahrradfahren zu erleichtern, braucht Dresden mehr und bessere Radwege. Die Stadt will dafür bis 2025 rund 46 Millionen Euro investieren. Auf einem Teilstück in Altdobritz wurden jetzt Mängel beseitigt.

Die Brücke ist ein beliebtes Motiv für Künstler und Fotografen. Für die Jubiläumsausstellung werden gemalte Bilder gesucht. Foto: Pohl

125 Jahre Blaues Wunder

Im Gespräch mit RA Dr. Stefan Kreuzer, Vorsitzender des Gewerbevereins Brückenschlag Blaues Wunder

15. Mai 2018 | Nach der Flut 2002 entstand der Gewerbeverein Brückenschlag Blaues Wundere. Zum 125-jährigen Bestehen der Brücke wird das Jubiläum gebührend beachtet.

Nach fast drei Jahren Schließzeit lädt die Traditionsgaststätte wieder zum Genießen ein. Foto: Pohl

Luisenhof wieder eröffnet

Traditionsreiche Gaststätte lädt wieder ein

10. April 2018 | Nach fast drei Jahren Schließzeit ist die Einkehr in das Traditionsrestaurant »Luisenhof« wieder möglich. Rund 330 Gäste finden im modern eingerichteten Haus und auf der Terrasse Platz.

Vor 125 Jahren entstand das Blaue Wunder. Bis heute ist die Brücke unverzichtbar als Verbindung zwischen Blasewitz und Loschwitz. Foto: Pohl

Nadelöhr Blaues Wunder

10. April 2018 | Die Loschwitzer Brücke begeht dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Sie ist in die Jahre gekommen und benötigt eine dringende Sanierung. Während der Bauzeit wird es noch enger auf der Brücke, weil eine Fahrspur wegfällt. Wie muss der Verkehr organisiert werden, damit das Chaos ausbleibt? Darüber diskutierte die SPD-Fraktion mit den Bürgern.

Achtung Umleitung, heißt es nun am Körnerweg. Foto: Pohl

Elberadweg wird erneuert

Bis Mitte Mai: Neues Pflaster für den Körnerweg

9. April 2018 | Achtung Umleitung! Der Körnerweg ist zwischen Heilstättenweg und Körnerplatz gesperrt, hier wird das marode Pflaster ausgetauscht und die Stützwand gesichert.

Bei einem VorortTermin präsentierte Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, verschiedene Farbproben für den Schutzanstrich, den das Blaue Wunder demnächst erhalten soll. Foto: Pohl

Blaues Wunder wird Baustelle

Bis 2030 werden rund 45 Millionen Euro für die Sanierung eingesetzt

24. Januar 2018 | Das Blaue Wunder ist ein technisches Denkmal und als Brücke zwischen Blasewitz und Loschwitz unverzichtbar. Damit sie so lange wie möglich ihre Funktion erfüllen kann, wird sie umfassend saniert.

Auch wenn es auf dem Doppelschulstandort in Tolkewitz noch nach Baustelle aussieht – nach den Februarferien sollen hier das neue Gymnasium und die 32. Oberschule eröffnet werden. Foto: Pohl

2018: Bauen für die Bildung

Im Gespräch mit Ortsamtsleiterin Sylvia Günther

23. Januar 2018 | Welche Vorhaben werden 2018 im Ortsamtsbereich Blasewitz Blasewitz umgesetzt? In welchem Bereich wird investiert? Dazu äußert sich die Ortsamtsleiterin Sylvia Günther im Interview mit der »Blasewitzer Zeitung«.

Amtsleiter Reinhard Koettnitz (l.) und Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain geben den Fußweg auf dem Blauen Wunder frei. Foto: Pohl

Fußweg über das Blaue Wunder wieder offen

14. Dezember 2017 | In den kommenden Jahren wird das Blaue Wunder weiter saniert; ein erster Schritt wurde am 14. Dezember 2017 beendet: Der Fußweg wurde wieder für den Verkehr zwischen Schillerplatz und Körnerplatz freigegeben.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag