Zum Thema

Kunst

Frank (L.) und Ralf Lehmann mit Lara Schnitger zur Eröffnung der neuen Ausstellung am Neustädter Markt. Foto: Naumann

»Von der Neustadt in die Neustadt«

Galerie Gebrüder Lehmann jetzt am Goldenen Reiter

18. Oktober 2017 | Die Galerie Gebrüder Lehmann gehört seit gut drei Jahrzehnten zur Dresdner Kunstszene wie der Barock zu Sachsen. Allerdings kann man hier weniger »Altes«, dafür aber viel »Neues« sehen.

Prohlis wird bunt – im wahrsten Sinne des Wortes. Maler Herbst hat in den großen Farbtopf der Natur gegriffen und sorgt für ein abwechslungsreiches Stadtbild. Erfreuen Sie sich daran, bevor die Blätter fallen und graue Nebel wallen. Foto: Ziegner

»Apropos Prohlis«

Auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025

12. Oktober 2017 | Im Rahmen des Kunst- und Kulturprojekts »ZU HAUSE in Prohlis« soll ein Tischtheater einstudiert werden. Dafür werden noch aktive Anwohner gesucht.

Die Ausstellung »Junge Fotografie von heute« ist mit einem bemerkenswerten Erfolg gestartet. Zu sehen ist sie noch bis zum 30. September 2017 im Kunsthaus Raskolnikow. Foto: PR

Kunsthaus Raskolnikow zeigt junge Fotografie

20. September 2017 | Am 1. September 2017 wurde im Kunsthaus Raskolnikow die Ausstellung »Junge Fotografie von heute« eröffnet. Noch bis Ende des Monats sind die zeitgenössischen Fotografien zus ehen.

Die beiden Organisatoren Yvonne Bonfert und Jens Besser vor einer von Kindern gestalteten Wand. Foto: Trache

Farbenfrohes für die Wand

4. LackStreicheKleber Urban Art Festival

18. August 2017 | An der Rottwerndorfer Straße und der Neundorfer Straße waren Fassadenmaler der besonderen Art am Werk: Beim 4. LackStreicheKleber Urban Art Festival gestalteten Künstler und Anwohner Hauswände.

Künstlerin Uta Caroline Thom hat mit ihrer aktuellen Ausstellung »hier.« in der Villa Ida Bienert durch das Aufspüren und phantasievolle fotografische Festhalten von historischen und aktuellen Details des Hauses, ergänzt um Zitate von Ida Bienert und ihren Zeitgenossen von Paul Klee bis Victor Klemperer, die kunstgeschichtliche Bedeutung des Hauses wieder eindrucksvoll in Erinnerung gerufen. Foto: Steffen Dietrich

Spuren von Palucca bis Klee

Spuren von Palucca und Klee Plauener Künstlerin weckt in der Villa Ida Bienert Kunsttradition

10. Mai 2017 | Das Forschungszentrum cfaed ist einer der beiden Exzellenzcluster der TU Dresden. Die rund 300 zugehörigen Wissenschaftler sind bis zur Fertigstellung des Neubaus am TUD-Campus noch über viele Gebäude verteilt, darunter auch in der Villa Ida Bienert in Plauen, dem derzeitigen cfaed-Verwaltungssitz.

Entdecken und einfach machen heißt es für die Kleinen, wenn sie mit Pinsel, Rolle, Bürste und Spachtel die Welt der Farben erkunden. Foto: Trache

Atelier Trachenberge wird von Kindern erobert

In die Farbwelt eintauchen

17. April 2017 | Im Atelier Trachenberge können Zwei- bis Sechsjährige die Welt der Farben entdecken. Im Atelier von Alexandra Wegbahn arbeiten die freischaffende Künstlerin mit den Kindern in kleinen Gruppen.

Neue Touristenattraktion auf dem Neumarkt

»Denkmal für den permanenten Neuanfang«

17. April 2017 | Ende April 2017 wird auf dem Dresdner Neumarkt wieder ein Kunstwerk eingeweiht. Die Hamburger Künstler Heike Mutter und Ulrich Genth präsentieren die Skulptur »Denkmal für den permanenten Neuanfang«.

»Hinein in den Frühling« in der »Alten Ziegelei«

13. April 2017 | Einladung zu einem kreativen Frühlingstag am Donnerstag, 4. Mai 2017, in der »Alten Ziegelei«. Diplom-Designerin Gerda Stender, die wöchentlich Mal und Zeichenkurse in der »Alten Ziegelei« leitet, lädt ein.

Zu Ostern und in den Osterferien was erleben

Hier ist was los – eine Auswahl an Terminen für Jung und Alt

7. April 2017 | Viele Angebote gibt es in den kommenden Wochen. Neben Konzerten von und mit dem Dresdner Kreuzchor zu Ostern gibt es ein breites Angebot für die Osterferien für Jung und Alt.

Filmplakat zum Streifen »Wallstreet« mit Michael Douglas in der Hauptrolle, eine Arbeit des polnischen Künstlers Andrzej Pagowski.

Filmplakatkunst im Kraszewski-Museum

»Magisch anziehende« Pagowski-Filmplakate in Dresden

5. April 2017 | Das Museum für Kinematografie in Lodz hat aus seinem riesigen Bestand eine Auswahl von fünfzig Pagowski-Filmplakaten in das Kraszewski-Museum nach Dresden gebracht. Im Ambiente der historischen Villa wirken die Poster im Rahmen auf besondere Weise, magisch anziehend, so Künstler Andrzej Pagowski. Mit den vorhergehenden Veranstaltungen über die Filmgrößen Roman Polanski, Krzyztof Kieslowski und Agniezka Holland weitet das Kraszewski-Hauses im Verbund der städtischen Museen den Blick auf das Filmschaffen des Nachbarlandes Polen.

Anzeige

ad_brunnenbuch