Zum Thema

Künstler

Kinder- und Jugendtheaterfestival »WILDWECHSEL«

3. Auflage vom 21. bis 24. September 2017 im tjg. theater junge generation

20. September 2017 | Zum dritten Mal findet das ostdeutsche Kinder- und Jugendtheaterfestival WILDWECHSEL statt. Diesmal ist es vom 21. bis 24. September 2017 im Kraftwerk Mitte zu Gast beim tjg. theater junge generation.

Selbstbildnis mit Hut. Abbildung: Autor

Grabstätten auf dem Heidefriedhof Dresden

Eva Schulze-Knabe (1907–1976)

29. August 2017 | Künstlerin und KPD-Mitglied Eva Schulze-Knabe ist 1976 auf dem Dresdner Heidefriedhof beigesetzt worden. Sie gehörte der Assoziation revolutionärer bildender Künstler Dresden an und war nach Machtergreifung der Nationalsozialisten bis 1934 auf Burg Hohenstein inhaftiert. 1969 erhielt sie den Nationalpreis der DDR.

Familiengrab Nehmer. Repro/Foto: Autor

Maler und Grafiker Rudolf Nehmer (1912 1983)

Grabstätten auf dem Heidefriedhof Dresden

11. Mai 2017 | Zur Erinnerung an den Dresdner Maler und Grafiker Rudolf Nehmer. Nehmer war Mitbegründer der Künstlergemeinschaft »Das Ufer – Gruppe 47«.

Künstlerin Uta Caroline Thom hat mit ihrer aktuellen Ausstellung »hier.« in der Villa Ida Bienert durch das Aufspüren und phantasievolle fotografische Festhalten von historischen und aktuellen Details des Hauses, ergänzt um Zitate von Ida Bienert und ihren Zeitgenossen von Paul Klee bis Victor Klemperer, die kunstgeschichtliche Bedeutung des Hauses wieder eindrucksvoll in Erinnerung gerufen. Foto: Steffen Dietrich

Spuren von Palucca bis Klee

Spuren von Palucca und Klee Plauener Künstlerin weckt in der Villa Ida Bienert Kunsttradition

10. Mai 2017 | Das Forschungszentrum cfaed ist einer der beiden Exzellenzcluster der TU Dresden. Die rund 300 zugehörigen Wissenschaftler sind bis zur Fertigstellung des Neubaus am TUD-Campus noch über viele Gebäude verteilt, darunter auch in der Villa Ida Bienert in Plauen, dem derzeitigen cfaed-Verwaltungssitz.

Noch sind die Fassaden offen, aber die Arbeiten an Haus B gehen zügig voran. Fotos: Möller

Zentralwerk schreibt Erfolgsgeschichte

12. Mai 2016 | Das Zentralwerk nimmt Gestalt an. Bereits im Dezember des zurückliegenden Jahres sind die beiden markanten Türme fertiggestellt worden. Sie bieten Platz für die Ateliers von rund 30 Künstlerinnen und Künstler.