Zum Thema

Loschwitz

Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (r.), Stephan Hoffmann, Leiter des Kulturhauptstadtbüros, und seine Mitarbeiterin Valentina Marcenaro stellten auf den Hufewiesen das Projekt vor. Foto: Trache

25 Orte des Miteinanders

Dresden auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025

10. April 2018 | Wo treffen sich die Dresdner am liebsten? Welche Orte des Miteinanders werden gern genutzt? Aus 300 Lieblingsorten, die die Dresdner favorisieren, hat die Stadtverwaltung 25 ausgewählt. Dort soll mit Anwohnern und Gästen am 26. August 2018 gefeiert werden. Ideen für das kulturelle Miteinander werden noch gesucht.

Vor 125 Jahren entstand das Blaue Wunder. Bis heute ist die Brücke unverzichtbar als Verbindung zwischen Blasewitz und Loschwitz. Foto: Pohl

Nadelöhr Blaues Wunder

10. April 2018 | Die Loschwitzer Brücke begeht dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Sie ist in die Jahre gekommen und benötigt eine dringende Sanierung. Während der Bauzeit wird es noch enger auf der Brücke, weil eine Fahrspur wegfällt. Wie muss der Verkehr organisiert werden, damit das Chaos ausbleibt? Darüber diskutierte die SPD-Fraktion mit den Bürgern.

Achtung Umleitung, heißt es nun am Körnerweg. Foto: Pohl

Elberadweg wird erneuert

Bis Mitte Mai: Neues Pflaster für den Körnerweg

9. April 2018 | Achtung Umleitung! Der Körnerweg ist zwischen Heilstättenweg und Körnerplatz gesperrt, hier wird das marode Pflaster ausgetauscht und die Stützwand gesichert.

Sechs Millionen Euro für Brückenbauten

18. März 2018 | Neben den Großbaustellen Augustusbrücke und Albertbrücke investiert die Stadt Dresden in weitere Bauvorhaben im Dresdner Osten.

Bei einem VorortTermin präsentierte Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, verschiedene Farbproben für den Schutzanstrich, den das Blaue Wunder demnächst erhalten soll. Foto: Pohl

Blaues Wunder wird Baustelle

Bis 2030 werden rund 45 Millionen Euro für die Sanierung eingesetzt

24. Januar 2018 | Das Blaue Wunder ist ein technisches Denkmal und als Brücke zwischen Blasewitz und Loschwitz unverzichtbar. Damit sie so lange wie möglich ihre Funktion erfüllen kann, wird sie umfassend saniert.

Was steht ganz oben an, wenn es um mehr Kultur in Blasewitz geht? Ortsamtsleiterin Sylvia Günther und Matthias Franke aus Striesen vergeben Punkte. Foto: Pohl

Wünsch dir was – Kultur in Blasewitz

Dresden auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025

6. Dezember 2017 | Wie soll sich die Stadtteilkultur in den Ortsamtsbereichen Loschwitz und Blasewitz entwickeln? Was wünschen sich die Bürger? Diesen Fragen widmete sich das Bürgerforum am 14. November 2017.

Bürgerforum zur Stadtteilkultur

8. November 2017 | Wie soll sich die Stadtteilkultur in den Ortsamtsbereichen Loschwitz und Blasewitz entwickeln? Dieser Frage geht das Bürgerforum am Dienstag, 14. November 2017, ab 18 Uhr, in Loschwitz nach.

Gäste und Helfer sitzen beim Abendessen zusammen an einem Tisch. Michael Laske (2. v. l.) betreut als Ehrenamtskoordinator seit etwa zehn Jahren das Nachtcafé. Foto: Trache

Nachtcafé für Wohnungslose in Leuben

23. Nachtcafésaison in Dresden-Leuben

7. November 2017 | Vom 1. November 2017 bis Ende März 2018 öffnen wieder die Nachtcafés für Bedürftige. In Dresden lädt an jedem Tag einer Woche eine andere Kirchgemeinde dazu ein. Jeden Mittwoch, ab 20 Uhr, bietet In Leuben die katholische Kirchgemeinde »Heilige Familie« den Bedürftigen eine warme Unterkunft. In Laubegast öffnet die Christophoruskirche dienstags ihre Türen.

Ab Samstag wieder im Einsatz, die Dresdner Schwebebahn am Loschwitzer Elbhang. Foto: Pohl

Schwebebahn fährt ab 8. April 2017 wieder

Nach Modernisierung wieder auf dem Loschwitzer Elbhang unterwegs

6. April 2017 | Am kommenden Samstag startet die altehrwürdige Dresdner Schwebebahn wieder in die Saison. Nach umfangreicher Modernisierung seit Anfang Januar startet am 8. April um 9 Uhr die erste Fahrt hoch zum Aussichtsturm.

Denkmal und Neubau prägen das Ensemble »Königspark« in Oberloschwitz. Visualisierung: Christ+Gärtner

Grundsteinlegung im Königspark

Ende des Jahres sollen Eigentumswohnungen bezugsfertig sein

10. März 2017 | Denkmal und Neubau prägen künftig das Ensemble »Königspark« in Oberloschwitz. Am 1. März 2017 wurde der Grundstein für die neuen Gebäude mit den Namen »Königin Amalie« und »Königin Maria« gelegt. Bis Sommer 2018 ist ihre Fertigstellung geplant.